Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Fast jeder Mehrpersonen-Haushalt surft regelmäßig im Netz

18.03.16 96 Prozent der Deutschen in Mehrpersonen-Haushalten surfen regelmäßig im Netz. Bei den Alleinstehenden sind es im Vergleich nur 82 Prozent, auch wenn diese gerade tendenziell etwas jünger sind, 58,1 Prozent gehören der Altersklasse 20-39 Jahre an. Bei der Geschlechterverteilung unterscheiden sich beide Zielgruppen: Bei den alleinlebenden Onlinern sind zwei Drittel Männer (66,9 Prozent), bei den digitalen Familien haben die Frauen mit 52,4 Prozent die Nase vorne.

  (Bild: Alphalight1/Pixabay)
Bild: Alphalight1/Pixabay
Insgesamt waren in den letzten drei Monaten 76,3 Prozent, dass heißt 52,86 Millionen Menschen in Deutschland ab 14 Jahre im Netz. 97,8 Prozent davon haben stationäre Angebote genutzt (das entspricht 51,71 Mio.), 71,5 Prozent haben mobile Websites oder Apps aufgesucht (bzw. 37,81 Mio.). Beides genutzt haben 69,4 Prozent und damit 36,66 Millionen Deutsche ab 14 Jahren. Das geht aus der aktuellen Erhebungswelle der AGOF hervor digital facts 2015-1 zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser hervor.

Digitale Familien besitzen demnach eine Vielzahl an technischen und oft auch mit dem Netz verbundenen Geräten, beispielsweise Flachbildfernseher (87,6 Prozent), Spielkonsolen (55,1 Prozent) oder Pay-TV Abos (21,5 Prozent). Die Nutzer mobiler Angebote, die in Mehrpersonen-Haushalten mit Kindern leben, sind durchweg sogar noch besser technisch ausgestattet als ihre digitalen Kollegen allgemein. Für den passenden finanziellen Hintergrund für derartige Anschaffungen sorgt ein passendes Haushaltsnetto-Einkommen, 39 Prozent der digitalen Familien verfügen über 3.000 Euro und mehr im Monat.

Top 3 der digitalen Reichweitenrankings nach Angeboten und Vermarktern

Mit einer Reichweite von 31,70 Millionen Unique Usern (60,0 Prozent) liegt das digitale Gesamtangebot T-Online zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser im Dezember 2015 auf Platz eins des Rankings, gefolgt von Ebay.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (21,28 Mio. bzw. 40,3 Prozent) und Gutefrage.net zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (20,87 Mio. bzw. 39,5 Prozent).

Bei den Vermarktern führt im Dezember InteractiveMedia zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen mit 38,87 Millionen Unique Usern (73,5 Prozent) das Ranking der digitalen Vermarkter an, die Plätze zwei und drei belegen United Internet Media zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (36,29 Mio. bzw. 68,7 Prozent) und Ströer Digital zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (36,08 Mio. bzw. 68,3 Prozent).

(Autor: Susan Rönisch)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 18.03.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?