Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Zahl der Internetnutzer steigt bis 2018 weltweit auf zwei Milliarden

23.11.15 Dem aktuellen New Media Forecast zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser von ZenithOptimedia zufolge werden 66,5 Prozent der Menschen, die in führenden digitalen Märkten leben, bis Ende 2018 im Besitz eines Smartphones sein.

  (Bild: Deutsche Messe)
Bild: Deutsche Messe
In 47 führenden Ländern ist die Marktdurchdringung von Smartphones von 41,6 Prozent im Jahr 2013 auf 49,5 Prozent im Jahr 2014 angestiegen und wird in diesem Jahr 55,7 Prozent erreichen. Zudem zeigt der Report, dass sich das Wachstum der weltweiten Internetnutzerzahl verlangsamt.

Das Wachstum der weltweiten Internetnutzerzahl verlangsamt sich. In untersuchten Märkten soll es bis Ende 2015 1,9 Milliarden Internetnutzer geben, was rund 60 Prozent aller Internetnutzer weltweit entspricht und einen Anstieg von 3,9 Prozent im Vergleich zum Ende des Vorjahres bedeutet. Die jährliche Wachstumsrate ist von 7,9 Prozent im Jahr 2011, als es 1,5 Milliarden Internetnutzer in diesen Märkten gab, gesunken. Wir gehen davon aus, dass sie im Jahr 2018, wenn es 2,0 Milliarden Nutzer geben wird, auf 2,5 Prozent fallen wird.

Zwei Drittel der Einwohner führender digitaler Märkte werden bis 2018 ein Smartphone besitzen

Die Annahme von Smartphones durch den Markt ist im asiatisch-pazifischen Raum und in Westeuropa am höchsten. Von den 47 analysierten Märkten verfügt Singapur über den höchsten Marktdurchdringungsgrad von Smartphones, nämlich 89,0 Prozent zum Ende 2014. Spanien und Irland folgen dicht dahinter mit 86,7 Prozent beziehungsweise 83,0 Prozent Marktdurchdringung im Jahr 2014. Die anderen Top-Ten-Märkte sind Südkorea, Norwegen, Japan, Österreich, Schweden, die Niederlande und Hongkong. Die Schweiz, Australien und Dänemark werden den Prognosen zufolge - zu Lasten von Japan, Schweden und den Niederlanden - bis 2018 zu den Top-Ten zählen.

Tablets gewinnen ebenfalls an Beliebtheit: In den 47 Ländern stieg die Marktdurchdringung von 5,3 Prozent im Jahr 2012 auf 14,8 Prozent im Jahr 2014. Den Prognosen von ZenithOptimedia zufolge wird sie 2018 19,8 Prozent erreichen. Hongkong steht an der Spitze des Rankings der Märkte mit dem höchsten Marktdurchdringungsgrad für Tablets. Der Wert liegt hier bei 77 Prozent für das Jahr 2015 und wir gehen davon aus, dass er im Jahr 2018 auf 91 Prozent ansteigen wird.

Die im Bericht analysierten 47 Länder sind Argentinien, Armenien, Australien, Österreich, Weißrussland, Brasilien, Kanada, Chile, China, Kolumbien, die Tschechische Republik, Dänemark, Ecuador, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Hongkong, Ungarn, Irland, Italien, Israel, Japan, Kasachstan, Lettland, Malaysia, Moldawien, die Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Pakistan, Portugal, Russland, Singapur, Slowenien, Südafrika, Südkorea, Spanien, Schweden, die Schweiz, Taiwan, die Türkei, Ukraine, das Vereinigte Königreich, die USA und Venezuela.

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 23.11.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?