Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Werbestudenten sehen das Ende der Interaktiv-Agenturen kommen

23.05.13 Binnen zehn Jahren werden Social-Media- und Digital-Agenturen vom Markt verschwunden sein. Dieser Ansicht sind 85 Prozent aller europäischen Werbestudenten. Der Grund:

Diese Disziplinen wären dann Aufgaben anderer Kommunikationsagenturen - oder die Digitalagenturen würden selber zu Fullservice-Agenturen werden. Einer entsprechenden Fragestellung stimmte die Mehrheit der Studenten zu.

Weitere Aussagen der Studie:
  • 80 Prozent sehen die Generation der 20- bis 25-Jährigen nicht als 'Digital Natives', sondern die zehn Jahre Jüngeren
  • 70 Prozent stimmten der Aussage zu, die Marketinglandschaft der Zukunft würde bestimmt von Content Marketing und PR-Denke
  • TV-Werbung wird für zwei Drittel der Studenten auch in zehn Jahren eine wichtige Rolle spielen
  • Facebook ist mit über zwei Drittel der Antworten das wichtigste Social-Media-Tool, gefolgt von Twitter und Youtube
  • 60 Prozent halten Twitter für einen guten Kanal für Werbung
  • Die Mehrheit beschwert sich über unfaire Bezahlung in der Industrie. Aber jeder zweite geht davon aus, dass in zehn Jahren die Werbeindustrie Frauen und Männer gleich bezahlen wird. 72 Prozent der Befragten haben schon unbezahlte Praktika in Agenturen geleistet, mehrheitlich zwei Monate und länger
In der Studie Next Generation of Marcoms - European Report 2013 zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser haben die Mediaschool Group und die Publicis Groupe zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 2000 europäische Werbestudenten befragt.

(Autor: Heinke Shanti Rauscher)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 23.05.13:
Premium-Inhalt Wie internationale Shops auf den deutschen ECommerce-Markt drängen (23.05.13)
Premium-Inhalt Checkliste: Wo die Chancen für deutsche Onlinehändler im internationalen E-Commerce gut stehen (23.05.13)
Premium-Inhalt Mut zur globalen Nische (23.05.13)
SEO: 'Pinguin 2.0' läuft los (23.05.13)
Werbestudenten sehen das Ende der Interaktiv-Agenturen kommen (23.05.13)
Digitalbranche ist Wachstumsmotor für die deutsche Wirtschaft (23.05.13)
Onlinewerbung steigt erstmals auf über eine Milliarde Euro Nettoumsatz (23.05.13)
Studie: Digitalisierungsgrad im Mittelstand ist gering (23.05.13)
Internet Facts: 45 Millionen Deutsche bummeln durch Onlineshops (23.05.13)
Mobile Wallet: Sicherheitsbedenken überwiegen bei Nutzern (23.05.13)
Online-Arbeit: 2014 weltweit zwei Milliarden Dollar Umsatz (23.05.13)
Stadtstaaten bilden die meisten IT-Azubis aus (23.05.13)
Neue Epages-Version aufs Tablet gebracht (23.05.13)
Gestensteuerung: "Ich rufe dich an" wird weltweit verstanden (23.05.13)
German Silicon Valley Accelerators: Mehr Unterstützung für Start-ups (23.05.13)
Finanzierung: 100 Millionen US-Dollar für Rocket Internet-Shop Zalora (23.05.13)
Spree7 stärkt Beratung für Real-Time-Advertising (23.05.13)
Neues Management bei Razorfish International und Digitaslbi International (23.05.13)
Erste Crowdfunding-Lösung für die Finanzbranche geht an den Start (23.05.13)
Serviceplans Behere-Bethere-Projekt gewinnt Cannes Sozial-Preis (23.05.13)
Astrid Awards: Deutsche Agenturen präsentieren herausragende Webseiten (23.05.13)
Call for Speakers: Netzexperten für Kinder- und Jugendkommunikation gefragt (23.05.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?