Optimales Produktdaten-Management für mehr ECommerce-Erfolg mit SEO, SEA und PLA.
Jetzt zum Webinar anmelden
Wie sie Kunden monitoren und individuelles und personalisiertes Marketing und Produkte liefern - von Online bis Instore, von Handy bis ins Auto
Jetzt zum Webinar anmelden

Revolution bei Sony: Japanische Rechenweise ersetzt Binärcode

01.04.13 Der japanische Technologiekonzern Sony Relation Browser greift an: Erst vergangene Woche wurde bekannt, dass er mit einer Datenbrille eine Konkurrenz zu Google Glass plant. Nun kommt ein neuer Plan an die Öffentlichkeit: Eine traditionelle japanische Rechenmethode, mit der man mit einfachen Strichen multiplizieren kann, soll in den Sony-Rechnern zukünftig den Binärcode ersetzen.

Die japanische Rechenweise, mit der man multiplizieren kann, ohne mutiplizieren zu können, ersetzt bei Sony künftig den Binärcode (Bild: iBusiness)
Bild: iBusiness
Die japanische Rechenweise, mit der man multiplizieren kann, ohne mutiplizieren zu können, ersetzt bei Sony künftig den Binärcode
Der japanische Schüler Shinichi, Sohn des Sony-Entwicklungs-Chefs Takeo Akiba Takeo Akiba in Expertenprofilen nachschlagen konnte nicht dicht halten und plauderte das Geheimnis aus: "Als mir mein Vater bei den Mathematik-Hausaufgaben geholfen hat, hat er gesehen, wie einfach es ist, mit den Strichen komplizierte Aufgaben auszurechnen."

Sein Vater gibt auf Anfrage hin zu: "Die Rechenweise ist viel einfacher als der Binärcode, deshalb werden wir alle Smartphones, Laptops und auch die Datenbrille darauf umstellen." Er beschreibt den seiner Meinung nach größten Vorteil: Wenn ein Rechner abstürzt oder sich aufhängt, könne man ihn mit einfachen schriftlichen Rechnungen wieder zum Laufen bringen. "Dafür muss man nicht mal multiplizieren, sondern nur malen und zählen können." Diese Tätigkeiten würden japanische Jugendliche und Studenten übernehmen, die einen Nebenjob im Support der Sony-Zentrale haben.

So funktioniert die traditionelle japanische Rechenart:

(Autor: Verena Gründel)

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Takeo Akiba
Firmen und Sites: sony.de youtube.com
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 01.04.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?