Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Telekom und MasterCard starten Partnerschaft beim Mobile Payment

03.07.12 Die neue strategische Partnerschaft zwischen MasterCard zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und der Deutschen Telekom zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser soll dem Bezahlen mit dem Smartphone nach eigenen Angaben einen neuen Schub verleihen. Ziel ist es, dass Kunden überall bequem, einfach und sicher mobil bezahlen können.

Zum Auftakt der Kooperation gibt die Telekom Gruppe den Angaben zufolge eine eigene Bezahlkarte heraus, die mit einem NFC-Sticker für bargeldloses Bezahlen kombiniert ist. Mit dem Start der Vermarktung von SIM-Karten basierten NFC-Lösungen wird die Telekom-MasterCard auch auf dem Handy verfügbar sein. In Deutschland wird die Telekom-MasterCard noch in 2012 angeboten. Weitere Länder in Europa folgen sukzessive in den nächsten Jahren. Diese Karte kann weltweit an mehr als 33 Millionen MasterCard Akzeptanzstellen eingesetzt werden.

Mit den neuen Bezahlprodukten sollen Verbraucher künftig überall ihre Einkäufe tätigen können - egal, ob mobil mit dem Smartphone, im Internet oder traditionell, per klassischer (Plastik-)Kreditkarte, so die weiteren Angaben der Telekom.

Dass die Brieftasche auf der SIM-Karte des Smartphones verankert ist, bringt für Verbraucher zahlreiche Vorteile mit sich: So ist nicht nur der Bezahlvorgang absolut sicher, sondern die Kunden haben jederzeit volle Transparenz und Kontrolle über ihre Ausgaben, da jede Transaktion per SMS bestätigt wird.

(Autor: Markus Howest)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Neofonie Mobile GmbH

Neofonie Mobile entwickelt umfassende Lösungen für mobile Endgeräte, wie Smartphones und Tablets auf Basis von iOS, Android und Windows Phone. Das Unternehmen hat sich mit über 40 Apps und mehr als 75 Verlagstiteln als zuverlässiger Partner der Verlagsbranche etabliert. Zu den Referenzen zählen unter anderem die Berliner Philharmoniker, die Süddeutsche Zeitung und die Zeitung Die Welt. Laut ak...

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 03.07.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?