Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

ORF will Futurezone aufgeben

11.03.10 Weil auch in Österreich die (Online-)Verleger sich heftig darüber beschweren, dass der öffentlich-rechtliche ORF gebührenfinanziert sich in Internet-Geschäftsmodellen breit macht, versucht der ORF zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser nun einen Deal. Über die Klinge springen soll der angesehene Onlinedienst Futurezone zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser über die Klinge springen.

 (Bild: ORF.de)
Bild: ORF.de
Um die geplante Obergrenze für Onlinewerbung - zwei Prozent der Gebühreneinnahmen - loszuwerden, bietet ORF-Finanzdirektor Richard Grasl den Zeitungen einen Deal über Online-Inhalte an. Der ORF könnte sich auf Bewegtbild im Netz konzentrieren, Textinhalte auf "Überblicksberichterstattung" und Inhalte mit Radio- und TV-Bezug beschränken.

(Autor: Joachim Graf)

Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 11.03.10:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?