Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Mobile Advertising (I): Google droht bei Werbeumsätzen die Facebook-Gefahr

20.03.14 In 2013 wuchsen die Ausgaben für mobile Ads um 105 Prozent - das macht einen globalen Gesamtumsatz von knapp 18 Milliarden Euro, hat Marktforscher Emarketer zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ausgerechnet. 2014 prognostiziert Emarketer ein 75-prozentiges auf 31,5 Milliarden. Das entspricht einem Viertel der digitalen Advertising-Ausgaben weltweit.

Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Google zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser werden dabei den Löwenanteil an Umsätzen einstreichen: In 2014 gehen 47 Prozent der mobilen Werbeausgaben an Google und 22 Prozent an Facebook. Facebook wächst dabei rasant und klaut der Suchmaschine mehr und mehr Anteile am Werbemarkt.

(Autor: Sebastian Halm)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 20.03.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?