Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Booking.com gibt Paritäts-Forderung auf

26.06.15 Das Reiseportal Booking.com zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser gibt auf Druck europäischer Wettbewerbswächter sein Ansinnen auf, von Hotels und anderen Tourismus-Partnern stets den niedrigsten Preis zu verlangen.

 (Bild: Verena Gründel/HighText Verlag)
Bild: Verena Gründel/HighText Verlag
"Dies erhöht, zum Nutzen der Hoteliers und Endverbraucher, die Markttransparenz und intensiviert zugleich den Wettbewerb zwischen den Online-Hotelbuchungsportalen", sagt das Unternehmen selbst. Auch andere Portale - wie Amazon - scheitern regelmäßig an den europäischen Wettbewerbshütern, wenn sie versuchen, solche Regelungen durchzusetzen.

Die Wettbewerbsbehörden in Frankreich, Italien und Schweden hatten entsprechende Vereinbarungen für ihre Länder durchgesetzt. Jetzt weitet das Unternehmen diese auf ganz Europa aus. Gemäß den neuen Regelungen wird Booking.com die bislang von Hotelpartnern gegenüber anderen Online-Hotelbuchungsportalen verlangte Preis-, Verfügbarkeits- und Konditionenparität aufgeben. Hotels ist es damit künftig möglich, ihre Zimmerpreise und sonstigen Konditionen (z. B. kostenlose Stornierung, WLAN oder Frühstück) je nach Online-Hotelbuchungsportal zu differenzieren.

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 26.06.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?