Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Internet der Dinge: Konsumenten haben Angst vor Kontrollverlust
Bild: Deutsche Telekom

Internet der Dinge: Konsumenten haben Angst vor Kontrollverlust

Verbraucher wünschen sich von Produkten rund um das Internet der Dinge (IoT) in erster Linie Kostenersparnis und mehr Sicherheit. Dennoch gibt es Bedenken, die sich vor allem auf den Kontrollverlust beziehen. Dies ist das Ergebnis der repräsentativen Studie Internet der Dinge des Marktforsch...

Diesen Artikel weiterlesen?

Mitglied werden und kostenfrei lesen.

Sie können diesen Artikel als iBusiness Basis-Mitglied kostenfrei lesen. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren. Zusätzlich erhalten Sie ein kostenloses Kontingent für fünf Abrufe von Premium-Analysen .

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Ralf G. Schäfer, Deutsche Post AG Zu: Internet der Dinge: Konsumenten haben Angst vor Kontrollverlust 03.06.15
Interessante Studie, die einige Ergebnisse bestätigt, die auch schon in einer Untersuchung aus dem Jahr 2006 aufgezeigt wurden (http://www.connected-living.org/fileadmin/pdf/Sercho_Einschaetzungen.pdf). U.a. wurde dort das "Souveränitätsbedürfnis" der Konsumenten thematisiert. So viel hat sich seither in den Einstellungen und Erwartungen der Konsumenten anscheindend nicht verändert.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 03.06.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?