Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Urteil: Wer bei Domainnamen zuerst kommt, behält die Domain

03.06.15 Auch wenn konkurrierende Namensrechte vorliegen: Wenn eine Domain registriert wurde, bevor ein konkurrierender Markenbegriff am Markt aktiv war, muss der Domaininhaber seine Domain nicht rausrücken. So hat das Hamburger Oberlandesgericht jetzt entschieden (Aktenzeichen 3 U 59/15 zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ) und hob damit ein Urteil des Landgerichts auf.

 (Bild: Pixabay / Public Domain)
Bild: Pixabay / Public Domain
Im Juristendeutsch: Die Registrierung eines im Anmeldezeitpunkt in keinerlei Rechte eingreifenden Domainnamens darf als eigentumsfähige Position nicht ohne Weiteres wegen später entstandener Namensrechte als unrechtmäßige Namensanmaßung angesehen werden. Für die Annahme eines berechtigten Interesses des Domaininhabers an dem Halten des Domainnamens kann es ausreichen, dass der Domaininhaber den Domainnamen zur unternehmensinternen Kommunikation verwenden will."

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 03.06.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?