Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Studie: Ablehnungshaltung gegenüber mobiler Werbung ist groß

10.02.11 Wer zu den potenziellen Interessenten mobiler Werbung gehört und in welcher Form die Werbebotschaft das Kaufverhalten positiv beeinflusst, verdeutlicht die Studie 'Mobile-Advertising am Point-of-Sale'.

 (Bild: obs/1-2-3-Plakat.de)
Bild: obs/1-2-3-Plakat.de
Um die Anforderungen der Konsumenten an mobiler Werbung im Geschäft herauszuarbeiten, wurden im Rahmen einer Online-Befragung des E-Commerce-Center Handel zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser 1.851 Konsumenten befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Erfahrungen mit mobiler Werbung bislang sehr heterogen sind.

Über 70 Prozent der Befragten sind allerdings nicht bereit, Handy-Werbung im Geschäft zu empfangen oder selbst abzurufen. Lediglich 14,7 Prozent würden dem Empfang von Handy-Werbung am Point-of-Sale grundsätzlich zustimmen. Weitere 14 Prozent würden dies - bspw. in Abhängigkeit der jeweiligen Werbeform oder Empfangsmethode - zumindest teilweise tun.

Insgesamt haben knapp 58 Prozent der Befragten Handy-Werbung in den letzten drei Monaten empfangen. 46,1 Prozent der Befragten stehen der empfangene Handy-Werbung neutral gegenüber und assoziieren weder positive noch negative Erfahrungen damit. Lediglich 3,3 Prozent bewerten ihre bisherigen Begegnungen mit mobiler Werbung als positiv bis sehr positiv. Bei der Betrachtung der Erfahrung in Abhängigkeit von der Häufigkeit der empfangenen Werbung wird deutlich, dass mit steigender Empfangshäufigkeit die Erfahrung zunehmend positiver und seltener negativ bewertet wird.

Da neben der Einschätzung des Nutzens auch die Absicht des Kunden von Bedeutung ist, das mobil beworbene Produkt auch zu kaufen, wurde in der Studie ebenfalls die Kaufabsicht für bestimmte Werbeformen erfasst. Auch hierbei zeigen "2 für 1 Preis"-Coupons eine besondere Beliebtheit. Denn sieben von zehn der Befragten geben an, dass "2 Artikel für 1 Preis"-Coupons ihre Kaufabsicht für das Produkt stark bis sehr stark erhöhen würden. Bei einem Anteil von 25,5 Prozent würde diese Werbeform die Kaufabsicht immerhin geringfügig erhöhen während nur 0,7 Prozent der Befragten angeben, ihre Kaufabsicht für das beworbene Produkt würde sich verringern, wenn sie eine entsprechende mobile Werbung am Point-of-Sale empfangen würden.

 (Bild: ECC-Handel)
Bild: ECC-Handel

(Autor: Susan Rönisch)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 10.02.11:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?