Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

E-Commerce: Wie Shopbetreiber Heavy-Onlineshopper an sich binden

13.10.16 Heavy-Onlineshopper sind eine besonders begehrte Zielgruppe, weil sie sich im E-Commerce auskennen, zielgerichtet und vor allem häufig und viel online einkaufen - und sie gehen aus Gewohnheit besonders oft zu Amazon. Wie können Onlinehändler diese relevanten und umsatzstarken Zielgruppen erfolgreich ansprechen und binden könne, haben jetzt das ECC Köln zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in Zusammenarbeit mit Hermes zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser untersucht.

 (Bild: Didgeman/Pixabay)
Bild: Didgeman/Pixabay
Die Studie "Wen begeistern Sie morgen? - Die DNA der Heavy Online-Shopper, Heavy Amazon-Shopper und Smart Natives" zeigt, dass Amazon zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser von den Hoch-Frequenz-Onlineshoppern häufig direkt angesteuert. Rund jeder zweite Heavy Onlineshopper und Smart Native hat seine letzte Onlineshopping-Tour bei Amazon beendet. Denn Amazon setzt auch in puncto Versandservices und Liefergeschwindigkeit Maßstäbe. Die Mehrheit der Heavy-Amazon-Shopper (40 Prozent) erwartet, dass sie ihr Paket einen Tag nach der Bestellung erhalten. Zum Vergleich: Nur 18 Prozent aller Onlineshopper haben diesen Anspruch.

Auch unter den Heavy-Onlineshoppern und Smart Natives ist die Zustellung nach einem Tag für einen vergleichsweise hohen Anteil relevant. Zudem sind Services, die die Convenience für den Empfänger erhöhen, für Heavy-Onlineshopper und Co. besonders interessant. Dazu zählen zum Beispiel die Möglichkeit, Pakete während des Lieferprozesses an eine andere Adresse umzurouten oder sie sich innerhalb eines bestimmten Zeitfensters zustellen zu lassen.

Mobiloptimierung ist Pflicht

Bei der Kaufvorbereitung ist das Smartphone für Heavy-Onlineshopper und Smart Natives deutlich wichtiger als für den durchschnittlichen Onlineshopper. Knapp 18 Prozent aller Onlineshopper, die sich Produktvideos anschauen, nutzen hierfür ihr Smartphone - bei den Heavy-Onlineshopper liegt der Anteil bei 28 Prozent, bei den Heavy-Amazon-Shoppern bei 30 Prozent und unter den Smart Natives sogar bei 40 Prozent. Die Mobiloptimierung sollte für Onlinehändler also vor allem mit Blick auf junge Konsumenten einen hohen Stellenwert haben.

Heavy-Onlineshopper achten bei Verpackungen überdurchschnittlich stark auf die Optik. Rund 38 Prozent aller befragten Onlineshopper wünschen sich bei hochwertigen Produkten, dass auch die Verpackung wertig und ansprechend wirkt. Unter den Heavy-Onlineshoppern gilt dies für 47 Prozent. Zudem sind 48 Prozent der Heavy-Onlineshopper - und damit 14 Prozentpunkte mehr als der Durchschnitt aller Shopper - der Meinung, dass sich eine besonders gute Produktpräsentation im Inneren der Verpackung positiv auf das gesamte Einkaufserlebnis auswirkt.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 13.10.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?