Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Studie: Ein Viertel der Verbraucher plant Webkäufe von Lebensmitteln

11.09.12 Das Interesse der Verbraucher am Online-Einkauf von Speisen und Getränken in den letzten zwei Jahren um 44 Prozent gestiegen, so eine aktuelle Studie von Nielsen zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Mehr als ein Viertel der Befragten weltweit gab an, im Laufe der nächsten drei bis sechs Monate Lebensmittel und Getränke über ein Gerät mit Internet- Zugang kaufen zu wollen - via Computer, Handy oder Tablet.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
In Deutschland hingegen sind diese Kaufabsichten deutlich geringer ausgeprägt: Hier planen nach eigenen Angaben nur sieben Prozent der befragten Internetnutzer, Lebensmittel und Getränke im nächsten halben Jahr online zu kaufen, ebenso sieht es bei Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln aus. Immerhin 17 Prozent planen einen Onlinekauf von Hautpflege und Kosmetikprodukten. Demgegenüber haben 39 Prozent der Befragten in Deutschland vor, Kleidung/Schuh /Accessoires/Schmuck online zu kaufen, und 29 Prozent planen den Kauf von Büchern und Zeitschriftenabonnements (Hardcopies, keine E-Books bzw. Onlineabonnements).

Informationen aus der digitalen Welt beeinflussen den Lebensmittelkauf

Als Informationsquelle für den Lebensmittelkauf hat sich das Internet schon deutlich stärker etabliert: 61 Prozent der weltweit Befragten nutzen nach eigenen Angaben das Internet, um zum Beispiel Preise herauszufinden oder Online-Rezensionen anderer Verbraucher zu lesen. Bei diesem Aspekt liegt Deutschland mit 54 Prozent deutlich näher am internationalen Durchschnitt. 41 Prozent der Befragten in Deutschland geben zudem an, online nach Sonderangeboten gesucht zu haben, 40 Prozent recherchierten nach Produktinformationen. Nach Coupons suchen 21 Prozent der Befragten in Deutschland, und direkt auf der Internetseite eines Lebensmittelherstellers haben sich laut eigenen Angaben sechs Prozent der Befragten über Produkte informiert.

Damit ist klar: Online-Shopping bietet den Käufern zwar wichtige Aspekte wie Bequemlichkeit, günstige Preise und Auswahl, die konkreten Erfolgsaussichten hängen jedoch stark von der Produktkategorie ab. Bei Kleidung oder Büchern ist die Kaufabsicht über Online-Kanäle in Deutschland am weitesten verbreitet. Ein erheblicher Einfluss der digitalen Welt auf den Einkauf von Gütern des täglichen Bedarfs (Consumer Packaged Goods) ist jedoch bereits vorhanden.

Für die Nielsen Global Survey "Digital Influence on Grocery Shopping" wurden mehr als 28.000 Internetnutzer in 56 Ländern weltweit befragt, davon 500 in Deutschland.

(Autor: Markus Howest)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 11.09.12:
Premium-Inhalt Wie Google den Social-Intranet-Markt neu definiert (11.09.12)
Premium-Inhalt Google als Konkurrent und Katalysator (11.09.12)
Ranking: Die größten deutschsprachigen Social-Media-Adressanbieter (11.09.12)
Studie: Ein Viertel der Verbraucher plant Webkäufe von Lebensmitteln (11.09.12)
Shop-Abmahnung: "Inkl. MwSt." nicht direkt beim Preis (11.09.12)
Jeder vierte Online-Händler unterschätzt die Kosten einer Shop-Einführung (11.09.12)
ECommerce-Studie: 47 Prozent der mobilen Zugriffe laufen über das Ipad (11.09.12)
Internationale Telekommunikationsregulierung will striktere Kontrolle des Internets (11.09.12)
B2B Online-Marketing: Auf die zentrale Strategie kommt es an (11.09.12)
Neckermann-Tochter Happy Size meldet ebenfalls Insolvenz an (11.09.12)
Studie: Vorratsdatenspeicherung hilft nicht, Terroristen zu fangen (11.09.12)
Samsung gegen das Iphone 5: Das neue Schlachtfeld im Patentkrieg heißt LTE (11.09.12)
Web-Sicherheit: 90 Prozent der IT-Experten fürchten zunehmende Bedrohung (11.09.12)
Toon Bouten wird neuer CEO der Tomorrow Focus AG (11.09.12)
Webtrends mit zweistelligen Wachstumsraten (11.09.12)
"Cookieweiche" sorgt für Provisionsverteilung in Echtzeit (11.09.12)
Weniger Digitalkameras, aber mehr Umsatz und mehr Netz (11.09.12)
Burda trennt sich von Nachrichten.de - und von einem großen Widerspruch (11.09.12)
Shopping.com führt qualitätsbasiertes CPC-Modell ein (11.09.12)
Videoplattform: Bertelsmann-Tochter will Traum vom deutschen Hulu retten (11.09.12)
SinnerSchrader expandiert am Frankfurter Standort (11.09.12)
Adtech bietet Realtime-Bidding als Adserver-Addon (11.09.12)
Hi-Media Deutschland vermarktet TVinfo.de und RTV.de (11.09.12)
Onvista gliedert Media-Geschäft aus (11.09.12)
Emarsys stellt EMarketing-Suite 7.0 vor (11.09.12)
Experian präsentiert HTML-Code für Mobile-EMails (11.09.12)
Jung von Matt/Alster verliert zwei Geschäftsführer (11.09.12)
Kolle Rebbe erweitert Kreation (11.09.12)
MRM Worldwide engagiert Social-Media-Spezialistin (11.09.12)
Move:elevator vergrößert Onlineteam (11.09.12)
Autoscout24 baut Onlinevermarktung aus (11.09.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?