Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Cloud Computing transformiert Konsumgüter-Industrie

30.05.12 Cloud Computing in der Konsumgüterindustrie hinkt anderen Branchen noch hinterher - holt jedoch auf und geht dabei weit über rein technische Aspekte hinaus, so der Deloitte-Report Rethinking the Role of IT for CPG Companies zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Vor allem für internet-basierte FMCG-Geschäftsmodelle ist dies elementar.

Die Vorteile gezielter Cloud-Dienste reichen laut dem Report von besseren, intensiveren Kundenbeziehungen über einen attraktiveren Return on Investment (ROI) und geringere IT-Kosten bis hin zu beschleunigten Innovationszyklen. Vor allem gestatten sie nun auch kleineren Firmen Skalenvorteile beispielsweise im Supply Chain Management.

Cloud Computing kann Services in drei Bereichen bieten:
  • Infrastruktur,
  • Entwicklungsplattformen für unterschiedlichste Anwendungen sowie einsatzbereite Software-Applikationen auf On-Demand-Basis
  • nahezu unbegrenzte Skalierung.
Für die Konsumgüterindustrie ein entscheidendes Element für die Konvergenz von Analytics, Mobile Commerce und sozialen Netzwerken sowie einer übergeordneten Strategie für das digitale Zeitalter.

Bisher steht beim Cloud Computing in der Konsumgüterindustrie vor allem der Kostenaspekt im Fokus, weniger das Potenzial als Innovationstreiber des Geschäftsmodells. Insbesondere die bereichsübergreifende Nutzung steckt noch in den Kinderschuhen, entsprechend ist vielen CIOs das gesamte Spektrum der Möglichkeiten nicht bewusst. Hier findet ein Wandel statt: Gerade der Einsatz von Cloud-basierten Plattformen (Plattform-as-a-Service) nimmt derzeit deutlich zu.

Wachstum, Kundenbindung und Innovation: In diesen Schlüsselbereichen kann Cloud Computing die Konsumgüterindustrie voranbringen. Für die Kundenbindung gehören dazu optimierte virtuelle "Direct-to-Consumer storefront" zu geringeren Kosten, präzisere Kundendaten- und Zielgruppenanalysen sowie Schnittstellen zum Handel. Überdies hilft Cloud-Computing-Technologie, auch kleinere Kundengruppen zu bedienen - und ermöglicht kleineren Firmen-Skaleneffekte, die sonst nur den großen Anbietern zugute kommen.

Wachstumsstimulierend wirkt eine erhöhte Agilität, z.B. bei der Markterschließung - einschließlich der erleichterten Zusammenarbeit mit kleinen Zulieferern und Partnern. Nicht zuletzt können Cloud-basierte Services wertvolle Dienste bei einer Unternehmensintegration leisten. Für kürzere Innovationszyklen hingegen sorgen Produktentwicklungs-Applikationen sowie insgesamt mehr Rechenleistung zu geringeren Kosten. Ergebnis: eine deutlich kürzere Time-to-Market, wozu auch präzisere Datenauswertungs- und Analyseprozesse beitragen.

Unternehmen brauchen Datensicherheit, -integrität und -kontrolle sowie eine aktuelle Verschlüsselungstechnologie. Gerade bei einer Cloud-getriebenen Business Transformation ist ein Höchstmaß an Flexibilität im Umgang mit Chancen und Risiken erforderlich - entsprechende Risikomanagement-Strategien existieren bereits im Markt und geben den Unternehmen die Flexibilität, die sie brauchen. Wenn die Nachfrage stark variiert, können Cloud-Lösungen ihre Stärken erst recht ausspielen und die klassischen Risiken gleichzeitig minimiert werden.

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 30.05.12:
Premium-Inhalt Social Media Monitoring (1): Wie Social-Media-Manager automatisieren können (30.05.12)
Premium-Inhalt Einstellungsvoraussetzung Blindflugtauglichkeit (30.05.12)
Mobile Werbung ist in Lean-Back-Situationen am effektivsten (30.05.12)
Telkos und Provider verlieren Marktanteile an Internetfirmen (30.05.12)
Betriebssystem: Android führt bei den Smartphone-Plattformen in Deutschland (30.05.12)
Studie: Neun von zehn Deutschen googeln in mehreren Sprachen (30.05.12)
Mobile Payment: Weltweite Transaktionen steigen um knapp 62 Prozent (30.05.12)
Ranking der deutschen Newswebseiten: Focus löst Spiegel ab (30.05.12)
Blackberry-Hersteller rutscht weiter in die Krise (30.05.12)
Cloud Computing transformiert Konsumgüter-Industrie (30.05.12)
Urteil: Google erhält Geld für Urheberrechtsverletzungen (30.05.12)
Facebook hat ein israelisches Start-up auf der Einkaufsliste (30.05.12)
Affilinet bietet B2B-Bundle (30.05.12)
Gericht verhängt 200.000 Euro Ordnungsgeld gegen Elitepartner.de - und nimmt es wieder zurück (30.05.12)
Klarna und Spotify kooperieren (30.05.12)
Werbe-Etat: Darum verlor Facebook General Motors (30.05.12)
Denic löscht gefälschte Bundespräsidenten-Website (30.05.12)
Myfactory kombiniert DMS mit ERP (30.05.12)
Fundraising: Vocer setzt auf spendenfinanzierten Journalismus (30.05.12)
iBusiness-Rabatt für EHI Multichannel Management Kongress (30.05.12)
Ströer Interactive verstärkt Public Relations (30.05.12)
United Internet Dialog: Gregor Wolf wird Mitglied der Geschäftsführung (30.05.12)
Epsilon International stärkt DACH-Kundenservice (30.05.12)
Die Firma baut Projektmanagement-Team aus (30.05.12)
Shobbits wächst im Bereich Entwicklung und PR (30.05.12)
Startup-Initative fördert digitale Geschäftsideen (30.05.12)
DMMA Onlinestar startet in eine neue Wettbewerbsrunde (30.05.12)
Sieben Fragen an Claudia Gellrich, brands4friends (30.05.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?