Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Studie: Infotainment und Assistenzsysteme beim Autokauf so wichtig wie Fahrleistungen

18.12.13 Eine Studie belegt, wie sehr inzwischen die iBusiness-Prognose eingetroffen ist, dass Autos zu den Smartphones der Zukunft werden: Assistenzsysteme, Informations- und Unterhaltungselektronik sind im Auto mittlerweile wichtiges Kaufkriterium, Accenture zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Mit 48 Prozent orientiert sich nahezu jeder zweite Autofahrer in Deutschland beim Neuwagenkauf eher an elektronischen Assistenzsystemen, Informations- und Unterhaltungselektronik als an den Fahrleistungen. Das die Accenture-Umfrage unter mehr als 1.000 Führerscheininhabern in Deutschland.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

Weltweit wurden mehr als 14.000 Personen in zwölf Ländern befragt. Das Ergebnis: Lösungen für das vernetzte Auto wie Infotainment, Navigations- und Fahrassistenzsysteme sowie die Einbindung von Smartphones sind für zwei Drittel der Befragten wichtiger als die Fahrleistungen.

Beim vernetzten Auto hat Sicherheit die höchste Relevanz: 88 Prozent der Befragten in Deutschland wünschen sich ein Notbremssystem, gefolgt von Lösungen zum Orten von gestohlenen Fahrzeugen (85 Prozent). Jeweils 80 Prozent wünschen sich ein automatisches Notrufsystem bei Unfällen (eCall), Stauwarner und das automatische Finden von Parkplätzen. Mit 49 Prozent wünscht sich fast die Hälfte der Befragten eine Black Box, mit der Versicherungen Fahrdaten erheben, um vom Fahrstil abhängige Tarife anzubieten.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

Ihr Smartphone möchten 56 Prozent der Befragten über Knöpfe am Lenkrad bedienen, zwölf Prozent nutzen diese Möglichkeit bereits. Während der Fahrt mittels eines Monitors im Internet surfen möchten 42 Prozent, Mails zu diktieren oder vorgelesen zu bekommen 35 Prozent der Befragten. Bei Fahrassistenzsystemen wünschen sich die Befragten vor allem Abstandswarner (67 Prozent), Spurwechselassistenten und Überwachung des toten Winkels (66 Prozent) sowie Müdigkeitswarner (57 Prozent). An selbstfahrenden Autos sind lediglich 38 Prozent interessiert. Dabei wollen 59 Prozent der befragten Autofahrer ausschließlich Lösungen zum sichereren Fahren nutzen. Bei Unterhaltung und Information im Auto (Infotainment) steht Musik an
oberster Stelle.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

Laut Studie haben Verbraucher sichtliches Interesse an Auslese- und Reporting-Systemen zum technischen Zustand des Automobils: Mit 57 Prozent erwägt mehr als jeder zweite Befragte in Deutschland künftig Dienste zu nutzen, die Schäden und Fehler diagnostizieren und an Werkstätten übermitteln. Weitere 13 Prozent nutzen diese Dienste bereits. "Für Händler und Werkstätten entstehen durch die Datenauswertung neue Geschäftsmodelle", bestätigt Automotive-Experte Andreas Baier Andreas Baier in Expertenprofilen nachschlagen . "Sie können mit dem Fahrer Inspektionstermine vereinbaren und beispielsweise Verschleißteile
austauschen, bevor diese ausfallen. Dadurch sinken Garantiekosten, und die Kundenzufriedenheit steigt."


Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Hersteller könnten durch die Analyse der entstehenden Daten wertvolle Informationen über die Fahrzeugnutzung erlangen. Diese helfen dabei, Konstruktion sowie Produktion zu verbessern. Baier: "Wie bei den meisten neuen Produkten zählen auch hier die kundengerechte Ausführung und die zeitige Markteinführung. Wer es am schnellsten schafft, die passenden Services im Auto zu integrieren, wird einen klaren Wettbewerbsvorteil haben."

(Autor: Joachim Graf)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Andreas Baier
Firmen und Sites: accenture.com
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 18.12.13:
Premium-Inhalt Interaktiv-Trends 2014 (7): Content-Marketing und Native Advertising (18.12.13)
Premium-Inhalt Wenn Unternehmen keine Medien mehr brauchen (18.12.13)
iBusiness-Adventskalender: Schwester, wir operieren! (18.12.13)
Payment-Fusion: Klarna übernimt die Sofort AG (18.12.13)
Studie: Infotainment und Assistenzsysteme beim Autokauf so wichtig wie Fahrleistungen (18.12.13)
Ende des World Wide Webs: Experten prognostizieren Zerschlagung des Internets (18.12.13)
Paid Content wächst: 2014 werden 6,8 Milliarden Euro Umsatz erwartet (18.12.13)
Studie: Personalisierung ist entscheidend für Online-Recherche und -Buchung (18.12.13)
Holidaycheck verschärft Verhaltenskodex für Hoteliers (18.12.13)
Onlinehandel wächst zu Weihnachten um 35 Prozent - Mode bricht ein (18.12.13)
Der Beweis: Der Weihnachtsmann produziert mit Industrie 4.0 (18.12.13)
90 Prozent der Affiliate-Marketer sehen Umsatzwachstum im mobilen Affiliate-Marketing (18.12.13)
Multichannel-Studie: Onlineshopper gehen am liebsten zu Lidl (18.12.13)
Paid Content: Abo kostet im Schnitt acht Euro pro Monat (18.12.13)
Browserstudie: Individuelle Startseiten werden selten gewechselt (18.12.13)
Mobile Marketing: Freenet Group übernimmt Jesta Digital Group (18.12.13)
Zeitung 2017: Hybridzeitung als künftige Lösung (18.12.13)
Internationaler Preis- und CPC-Vergleich: Marge in Frankreich und Italien bei Haushaltswaren am größten (18.12.13)
Leitfäden E-Mail-Marketing und Digitaler Dialog stehen zum kostenfreien Download bereit (18.12.13)
Aus TWT wird die TWT Interactive Group (18.12.13)
André Pallinger wechselt zu Payback (18.12.13)
IT in Behörden: CIOs müssen Wandel zu digitalen Geschäftsmodellen anführen (18.12.13)
Finanzvorstand verlässt Ströer Media (18.12.13)
Neuer B2B-Marktplatz für cloudbasierte Software und Services startet in DACH (18.12.13)
Ex Spot-Media-Vorstand startet ECommerce-Agentur (18.12.13)
Apprupt stärkt den Bereich Media Sales (18.12.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?