Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Preisvergleich: Diese Marken und Produkte werden am häufigsten gesucht

27.01.15 Eine Analyse von PreisAnalytics zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser deckt auf, welche Marken und Produkte Kunden in Deutschland am häufigsten auf Preisvergleichsportalen suchen. Sie zeigt, dass die Elektronikbranche hier klar die Nase vorn hat. An der Spitze der Top Ten Brands stand in 2014 Samsung zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , gefolgt von Bosch zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Philips zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Der Studie zufolge ist Samsung bei Preissuchportalen mit insgesamt 1.211 relevanten Produkten aus Deutschland in einem Monat die gefragteste Marke. Das entspricht einer Steigerung um 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damit hat der Sieger selbst die ärgsten Verfolger mit deutlichem Abstand auf die Plätze verwiesen: Den Silberrang unter den Top Ten Brands ergatterte Bosch mit 1.084 relevanten Produkten pro Monat.

Nur Elektromarken in den Top 10

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Die online am meisten gesuchten Marken
(chart: PreisAnalytics)
Bei den ersten zehn Marken 2014 handelt es sich ausschließlich um Konzerne der Elektronikbranche. Dabei ist nicht alles Gold, was glänzt: Denn während die anderen Top Ten Brands ihre Werte steigern konnten, verzeichneten Sony zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und insbesondere Siemens zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser im Vergleich zu 2013 ein Minus der relevanten Produkte. Die erfolgreichsten Marken, die nicht zur Elektronikbranche zählen, waren das dänische Unternehmen Lego zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , das die Top Ten knapp verpasste, sowie Adidas zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und WMF zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Den größten Zuwachs im Jahresvergleich legte Auna zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser hin. Der 2007 gegründete Hersteller von HiFi-Produkten verbuchte ein Plus von 320 Prozent. Die Marke des Berliner Handelsunternehmens Chal-Tec zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser registrierte monatlich 171 relevante Produkte - 130 mehr als im Vorjahr. Ebenfalls weit mehr gefragt als im Vorjahr waren Nike zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Märklin zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , die um 250 beziehungsweise 152 Prozent zulegten. Unter den Top Ten Marken machte LG zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser den größten Sprung nach vorne - mit plus 26 Prozent. Die Absteiger des Jahres 2014 waren dagegen Haushaltsgerätehersteller Neff zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Games-Anbieter Electronic Arts (EA) zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Reifenhersteller Dunlop zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Haushaltsgerätevertreiber Miele zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Spielzeuganbieter Mattel zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Kategorie Smartwatches wächst um fast 1.000 Prozent

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Die online am meisten nachgefragten Produktkategorien
(chart: HighText Verlag; Quelle: PreisAnalytics)
Bemerkenswert ist, welche Produktkategorien bei den Konsumenten besonders gefragt waren: Wie aus dem Nichts tauchten 2014 beispielsweise 3D-Drucker auf und Powerbanks, mobile Zusatz-Akkus für Smartphones oder USB-Geräte, was unter anderem auf die zunehmende Berichterstattung in der Presse zurückgehen dürfte. Von den Produktkategorien, die bereits 2013 eine Rolle spielten, starteten vor allem Smartwatches mit einem Plus von 922 Prozent durch. Deutlich an Fahrt aufgenommen haben auch Trinksysteme (plus 650 Prozent) sowie Spiele und Zubehör (plus 558 bzw. 236 Prozent) für die Playstation 4.

Die am häufigsten nachgefragten Produktkategorien bei Preisvergleichsportalen waren der Erhebung von PreisAnalytics zufolge Arzneimittel, die allerdings insgesamt um 18 Prozent eingebüßt haben, Notebooks, Handys ohne Vertrag, Damendüfte, LCD-Fernseher, Modelleisenbahnen, Herrenschuhe, Sommerreifen, Bettwäsche und Damenuhren. Unter den übergreifenden Kategorien liegt Haushalt & Wohnen mit 16.430 relevanten Produkten im Monat auf dem Spitzenplatz.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Blackbit digital Commerce GmbH

Die Blackbit digital Commerce GmbH ist Spezialist für Internetmarketing und Online-Kommunikation. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Leistungsspektrum von der Gestaltung professioneller Image-Websites bis hin zur Realisierung kompletter E-Commerce-Lösungen.

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 27.01.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?