Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Investor Relations: Contentmarketing-Strategien besitzen Seltenheitswert

07.04.15 Unternehmenswebsites entwickeln sich für Anleger zur zentralen Informationsplattform, so eine Studie. Vor einer Kaufentscheidung recherchieren Wertpapierkäufer vor allem online - überzeugende Content-Strategien sind aber noch Mangelware.

 (Bild: Wikipedia/Dontworry)
Bild: Wikipedia/Dontworry
Das Ergenis einer jetzt veröffentlichten Studie von Ergo Kommunikation und Smarthouse Media ergab: Nachrichtenwebsites sind die wichtigste Anlaufstelle für Anleger. 51 Prozent der Befragten nutzen diese. Fast ebenso wichtig sind Printmedien wie Tageszeitungen und Zeitschriften mit 44 Prozent Nutzung. Als unternehmenseigene Formate nehmen die Websites von Fondsgesellschaften, Börsen und anderen Finanzdienstleistern (42 Prozent) einen Spitzenplatz ein. Bei den Käufern von Investmentfonds rangierten die Unternehmensseiten mit 46 Prozent Nutzung sogar auf Rang zwei nach Nachrichtenwebsites (47 Prozent).

Bei der Nutzung von Websites legen Anleger vor allem Wert auf einen möglichst schnellen Zugang zu relevanten Informationen. In der Studie vergaben die Befragten für die Relevanz dieses Aspektes im Durchschnitt die Note 1,5 auf einer fünfstufigen Skala. Ebenfalls häufig als wichtig eingestuft wurden eine übersichtliche Gestaltung (Durchschnittsnote 1,6), ein umfassendes Informationsangebot (1,7) sowie verständliche und gut geschriebene Texte (1,8).
Während Anbieter ihre Seite offenbar nur als elektronische Visitenkarte nutzen, gehen die Bedürfnisse der Nutzer weit darüber hinaus, so die Autoren.

Multimediale Elemente (3,3) und die Optimierung für mobile Endgeräte (3,5) waren bei Anlegern weniger gefragt. Gerade bei der Mobiloptimierung zeigten sich die Befragten jedoch sehr gespalten: Während immerhin 24 Prozent angaben, dieser Aspekt sei für sie wichtig oder sehr wichtig, erklärten auch 36 Prozent, überhaupt keinen Wert auf mobile Websites zu legen. Am stärksten interessierten sich die befragten Anleger dabei für Markteinschätzungen und Analysen sowie Bewertungskennziffern (beide Durchschnittsnote 2,0). Historische Kurse und Performancedaten (2,3), Angaben zu Kosten und Gebühren (2,4) oder Angaben zur steuerlichen Behandlung von Investmentprodukten (2,8) stuften sie als weniger interessant sein.

Dies weise darauf hin, dass es für Anbieter wichtig ist, eine überzeugende Content-Strategie zu haben, wenn sie Anleger erreichen wollen, schlussfolgern die Studienautoren.

An der Anlegerstudie der Agentur Ergo Kommunikation zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in Zusammenarbeit mit Finanzsoftwareanbieter Smarthouse Media zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser nahmen 2.874 Nutzer von Finanzen.net zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser teil.

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 07.04.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?