Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

SEO-Experiment: Ob Inhalte gesperrt sind, interessiert Google und Co nicht wirklich

07.04.15 SEO-Blog Nblogs zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser hat untersucht, ob Suchmaschinen und Social Media gesperrte Inhalte dennoch in den Index aufnehmen und auslesen. Dabei zeigte sich ziemlich eindeutig: Ob eine Seite per Robots.txt gesperrt ist, interessiert die Großen des Web nicht wirklich.

Nblogs hat eine Reihe von gesperrten Artikeln angelegt und untersucht, ob die Inhalte dennoch in den Indizes der Suchmaschinen Google zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Bing zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Yahoo zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser auftauchen oder ob Titel und Inhalte von den sozialen Netzen Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Twitter zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Google Plus zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser trotzdem ausgelesen werden.

Google, Bing und Yahoo versuchen laut Test gleichermaßen neue Inhalte trotz Sperre in den Index aufzunehmen (wobei dies nur Google schnell gelingt). Facebook und Google Plus ignorieren ebenfalls die Robots.txt-Sperre, nur Twitter gibt bei einer Verlinkung keine weiteren Details wie Bilder oder Artikelname preis.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
SEO-Experiment - wie soziale Netze und Suchmaschinen Robots.txt-Sperren ignorieren
(chart: Nblogs / CC bysa)

(Autor: Sebastian Halm)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 07.04.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?