Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Ungarn demonstriert gegen geplante Internetsteuer

Bild: Afu007/Flickr unter Creative Commons Lizenz by
Surfen könnte in Ungarn bald teuer werden
27.10.14 In Ungarn regt sich Widerstand gegen die von der Regierung geplante Besteuerung des Online-Datenverkehrs. Zehntausende Ungarn demonstrierten am Wochenende in Budapest gegen die geplante Steuer. Über eine Facebook-Gruppe zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser hatten sie sich organisiert. Auch EU-Digitalkommissarin Neelie Kroes in Expertenprofilen nachschlagen kritisiert die Pläne, nach denen jeder Gigabyte Datenverkehr umgerechnet 0,49 Euro kosten soll. Am Dienstag will die ungarische Regierung Dienstag die Steuer im Parlament diskutieren, berichtet die Tagesschau zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Es wäre das erste europäische Land, in dem das Nutzen von Datenverkehr besteuert würde.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Neelie Kroes
Firmen und Sites: tagesschau.de
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 27.10.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?