Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars

Yahoo!-Studie: Deutschlands unbeliebteste Abkürzungen im Internet 2011

12.07.11 'ROFL' (Rolling On the Floor Laughing) ist Deutschlands unbeliebteste Abkürzung im Internet 2011. Weitere ungeliebte Kürzel sind *gig* (giggle = kichern), LOL, MMN (Meiner Meinung Nach) und XXX. Dies ist das Ergebnis der Mail-Studie Generation 140 zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser von Yahoo! zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

 (Bild: Yahoo!)
Bild: Yahoo!
37 Prozent der deutschen Internetnutzer lesen oft das Kürzel LOL. Rund 20 Prozent benutzen es sogar häufig. Dennoch ist es für ein knappes Drittel der Befragten ein Ärgernis. Genauso wie ROFL, welches mit 35 Prozent der befragten deutschen Nutzer das unbeliebteste Kürzel überhaupt ist.

Häufig gelesene Internet-Kürzel in Deutschland 2011:
  • LOL (Laughing Out Loud): 37 Prozent der Befragten lesen dies oft.
  • HDL (Hab Dich Lieb) lesen 32 Prozent der befragten deutschen Internetnutzer oft.
  • Thx (Thanks): Knapp 30 Prozent der deutschen Internetnutzer lesen dieses Kürzel oft.
Diese drei Kurzformeln verwenden die Nutzer weiterhin auch häufig selbst.

Weitere häufig verwendete Kürzel in Deutschland:
  • OMG (Oh My God): Zehn Prozent der befragten Nutzer geben an, häufig OMG zu benutzen
  • 4U (For You): Bei nur bei acht Prozent der Nutzer gehört 4U zum öfter eingesetzten Kommunikationsrepertoire
Fast 40 Prozent der befragten Deutschen sind jedoch der Meinung, dass Abkürzungen zu oft benutzt werden und damit eine Gefahr für das allgemeine Sprachniveau darstellen.
 (Bild: Yahoo!)
Bild: Yahoo!


Auch im europäischen Ausland sorgen Abkürzungen für Verärgerung. So geht den Internetnutzern in Großbritannien 'IMHO' (In my humble opinion) mit 40 Prozent am meisten auf den Geist. In Frankreich ist der Spitzenreiter 'XPTDR' (Explosé pout tant de rage), ein Ausdruck größter Erheiterung, mit 41 Prozent. Den Spaniern ist 'J' ein Dorn im Auge, was einem Smiley entspricht. Und die Italiener schließen sich den Deutschen an und ernennen 'ROFL' mit 42 Prozent zum Online-Unwort des Jahres 2011.

Yahoo! befragte für die Mail-Studie "Generation 140" im Mai 2011 knapp 9.000 Internetnutzer in einer Onsite-Befragung in Deutschland, Großbritannien, Spanien, Frankreich und Italien über ihre private E-Mail-Nutzung und die Nutzung sozialer Netzwerke.

(Autor: Stefanie Bradish)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 12.07.11:
Premium-Inhalt Realtime-Pricing: So kommen Shops an fette Warenkörbe (12.07.11)
Premium-Inhalt Vier Zukunftsszenarien für Realtime-Pricing-Strategien (12.07.11)
Premium-Inhalt iPad-Nutzer sind nicht zwangsläufig spendabel (12.07.11)
Social Sharing: Google-Plus überholt Twitter-Buttons (12.07.11)
Google macht Kindle Konkurrenz (12.07.11)
Retourenkosten: Wie die neue Gesetzeslage das Kaufverhalten im Onlinehandel verändert (12.07.11)
ECommerce-Händler verschenken Potenzial zur Kundenbindung (12.07.11)
Wie viel Apple an einer App verdient (12.07.11)
Google baut offenbar Datenmarktplatz für Display-Advertiser (12.07.11)
Yahoo!-Studie: Deutschlands unbeliebteste Abkürzungen im Internet 2011 (12.07.11)
Social Gaming: Bigpoint und Spil Games machen gemeinsame Sache (12.07.11)
Trend: Fernsehen und parallel mobil Surfen (12.07.11)
Gezielte Weiterbildung als Mittel gegen Fachkräftemangel (12.07.11)
Neues Twitter-Monitoring-Tool (12.07.11)
YouTube Live wird in Deutschland vorerst nicht starten (12.07.11)
Microsoft: Es geht nicht um Software, es geht nur noch um die Cloud (12.07.11)
Tablet PC-Verkauf ist weltweit rückläufig (12.07.11)
USA: Viele gehen fast nur noch per Smartphone online (12.07.11)
Case-Study: Personalisierte Banner steigern Klickraten drastisch (12.07.11)
Kino.to Teil 2 - Die Rückkehr des Video-Portals (12.07.11)
Neue Lösung erlaubt granulare Kampagnen-Analyse (12.07.11)
Webguerillas bauen Beratung und Social Media aus (12.07.11)
Mymobai stärkt Sales & Marketing-Unit (12.07.11)
Geschäftsführerwechsel bei Premium Media Solutions (12.07.11)
Vermarkter OMS stärkt Verkaufsteam (12.07.11)
Jung von Matt gewinnt ADC*E Grand Prix (12.07.11)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?