Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Bitcoin-Tauschbörse Mt. Gox insolvent

03.03.14 Die Bitcoin-Handelsplattform Mt. Gox zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser hat Insolvenz angemeldet. MtGox habe Schulden von rund 6,5 Milliarden Yen (46,6 Millionen Euro), hieß auf einer Pressekonferenz in Tokio.

Bereits letzten Dienstag hat die älteste und wichtigste Bitcoin-Börse ihren Betrieb eingestellt. Eigenen Angaben zufolge "um die Seite und die Nutzer zu schützen". Der Branchendienst Mashable zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser berichtet, dass es Anzeichen dafür gäbe, dass 744.408 Bitcoins (rund 254 Millionen Euro) verschwunden sein sollen. Ein Fehler in der Bitcoin-Software könnte dafür verantwortlich sein. Investoren fürchten nun um ihre Guthaben.

Andere Bitcoin-Börsen nutzen die Situation und verstärken ihre Zusammenarbeit, um das Vertrauen der Anleger in die Internetwährung nicht zu verlieren. In einer gemeinsamen Stellungnahme zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser hatten sich die Bitcoin-Handelsplätze Coinbase zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Kraken zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Bitstamp zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , BTC China zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Blockchain zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser and Circle zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser von Mt.Gox distanziert und beteuern, der Fehler liege beim Unternehmen und nicht an Währung.

Das sehen Wirtschaftsexperten anders. Gerade von Bitcoin-Befürwortern hochgehaltene Status der Unabhängigkeit von Zentralbanken führe dazu, dass der Handel nicht kontrollierbar sei. Zwielichtige Geschäfte, Geldwäsche aus Drogengeschäften, Kinderpornographie und Waffenhandel sowie Hackerattacken sorgen immer öfter dafür, dass die Nerd-Währung ins Zwielicht rutscht.

Die Bundesbank sieht sich durch die Pleite in ihrer Warnung vor Bitcoins bestärkt. Bundesbank-Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele Carl-Ludwig Thiele in Expertenprofilen nachschlagen sagte der Neuen Osnabrücker Zeitung zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser : "Die aktuellen Ereignisse im Zusammenhang mit Mt.Gox haben das Vertrauen in Bitcoin geschwächt. Vertrauen ist aber, neben den rechtlichen Rahmenbedingungen, zusammen mit Stabilität und Sicherheit einer der wichtigsten Bausteine einer Währung."

Bereits vor zwei Wochen hatte iBusiness berichtet, dass die drei Handelsplattformen für die digitale Währung Bitstamp, BTC-E zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Mt. Gox aufgrund von Verzögerungen und Unregelmäßigkeiten bei den Transaktionen mit Bitcoins den Handel eingeschränkt beziehungsweise gestoppt haben.

(Autor: Heinke Shanti Rauscher)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Computop Wirtschaftsinformatik GmbH

Computop bietet als Payment Service Provider der ersten Stunde innovative Lösungen für den weltweiten Zahlungsverkehr. Ob E-Commerce, M-Commerce, Mail Order/Telephone Order (MOTO) oder Point of Sale – die PCI-zertifizierte Bezahlplattform Computop Paygate öffnet Händlern alle Absatzkanäle. Global agierende Unternehmen wie C&A, Fossil, Metro Cash & Carry, Samsung und Swarovski vertrauen a...

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 03.03.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?