Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Drei von vier Deutschen machen regelmäßig den Lügen-Klick

22.03.12 Die Nutzungsbedingungen von Online-Diensten haben hierzulande keinen hohen Stellenwert: Nur gut jeder vierte Deutsche (27 Prozent) liest auch Nutzungsbedingungen, AGBs und 'Terms of Use', bevor er per Klick bestätigt, dass er sie gelesen hat.

73 Prozent der Bundesbürger schauen sich die Nutzungsbedingungen nach eigener Auskunft nur oberflächlich an, bestätigen sie aber trotzdem. Jeder dritte Deutsche liest die Vereinbarungen nur selten oder gar nicht (33 Prozent). Das ergibt eine repräsentative Umfrage der Kommunikationsberatung Faktenkontor zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und des Marktforschers Toluna zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser unter 1.000 Bundesbürgern.

Danach gefragt, warum die Nutzungsbedingungen häufig übersprungen werden, begründen drei von zehn Befragten ihr Verhalten damit, dass in den Vereinbarungen "sowieso immer das Gleiche drin steht". Nach Ansicht von weiteren knapp 18 Prozent sind die Nutzungsbedingungen in der Regel zu kompliziert. Etwa jeder siebte Deutsche vertraut außerdem darauf, dass es schon alles seine Richtigkeit haben wird.

Das Erstaunliche: Die Onlinenutzer stimmen sogar Nutzervereinbarungen von Webseiten ungelesen zu, denen sie eigentlich kein besonders großes Vertrauen entgegenbringen. So haben 44 Prozent der Facebook-User in Deutschland die Terms of Use nicht gelesen und sie trotzdem bestätigt. Und das, obwohl 86 Prozent der Befragten ihr Vertrauen in das soziale Netzwerk als höchstens mittelmäßig einstufen. Jeder Dritte spricht sogar von niedrigem Vertrauen.

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 22.03.12:
Premium-Inhalt Zukunft der Arbeit (3): Die Auflösung der Zeit (22.03.12)
Premium-Inhalt Keine Entfremdung (22.03.12)
Internet-Wirtschaft in Deutschland 75 Milliarden schwer (22.03.12)
Drei von vier Deutschen machen regelmäßig den Lügen-Klick (22.03.12)
Studie: Interaktive Anzeigen wirken besser als statische (22.03.12)
Google beherrscht knapp zwei Drittel des deutschen Werbemarktes (22.03.12)
Die wirkliche Zahl der Google-Plus-Profile - und warum jedes achte eine Hohlfrucht ist (22.03.12)
Twitter bringt mehr "Promoted Tweets" aufs Smartphone (22.03.12)
Unternehmen fürchten den Datenklau aus der Cloud (22.03.12)
Fifa launcht eigenen Fußball-Kanal auf YouTube (22.03.12)
Cloud-Umfrage: Spannungen zwischen Business und IT-Teams entschärfen (22.03.12)
Adobe und Hybris kooperieren im E-Commerce (22.03.12)
Durchsuchbare Welt: Google integriert Regenwald-Tour in Streetview (22.03.12)
Big-Data-Lösung: Adobes Marketing Suite sagt jetzt auch Trends voraus (22.03.12)
Bitkom bietet neues Ausbildungskonzept im Datenschutz (22.03.12)
20jähriger wird Onlinemarketing-Referent an zwei Hochschulen (22.03.12)
BBDO Proximity Düsseldorf unter neuer Führung (22.03.12)
Adobe stellt neuen sozialen Teil der Digital Marketing Suite vor (22.03.12)
Sinnerschrader Mobile baut Kreativteam aus (22.03.12)
Exelution stärkt Business-Development-Team (22.03.12)
Autoscout24 Media plant Ausbau der Onlinevermarktung (22.03.12)
Europcar treibt ECommerce-Geschäft an (22.03.12)
Award prämiert die besten Corporate Films und Videos (22.03.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?