Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Karten-Wiki: Open Street Map erreicht eine Million Mitglieder

17.01.13 In dieser Woche verzeichnete die Open Street Map zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser -Community (OSM) erstmals mehr als eine Million Mitglieder. Damit hat sich die Mitgliederzahl des Online-Atlas und Google Maps zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser -Konkurrenten Open Street Map, der durch Crowdsourcing erstellt und gepflegt wird, innerhalb von 14 Monaten verdoppelt. Dies berichtet der deutsche OSM-Software-Entwickler Skobbler zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Open Street Map ist ein freies Projekt, bei dem die Mitglieder für jeden frei nutzbare Geodaten sammeln. Mit Hilfe dieser Daten können Weltkarten errechnet und Navigation angeboten werden. Eigentümer ist die Open Street Map Foundation, die die Plattform in Kooperation mit Wikipedia zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser betreibt.

Laut eigenen Angaben hat sich das Open-Source-Projekt in wenigen Jahren zur weltweit größten Kartencommunity entwickelt. Damit steht es in Konkurrenz zu kommerziellen Kartenanbietern wie Nokias Tochterunternehmen Navteq zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Tomtoms TeleAtlas zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Google.

Nach wie vor sei es laut Skobbler nicht ganz einfach, Änderungen in die OSM einzupflegen. Derzeit würden jedoch erstmals intuitive Apps angeboten, mit denen Nutzer die Karten leichter pflegen könnten. "Damit fallen erstmals die technischen Hemmnisse", sagt Marcus Thielking Marcus Thielking in Expertenprofilen nachschlagen von Skobbler.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 17.01.13:
Premium-Inhalt ECommerce-Zukunft: Wie Shops künftig Vertrauen erzeugen müssen (17.01.13)
Premium-Inhalt Die Masse vergibt das Siegel (17.01.13)
Seit Neujahr: Onlineshop-Betreiber müssen Verzugszinsen senken (17.01.13)
Studie belegt: Freelancer sind billiger als Festangestellte (17.01.13)
Wenn Behörden Social Media machen: "Das Ziel ist möglichst wenig Interaktion" (17.01.13)
Deloitte-Studie: Die Digital-Trends 2013 (17.01.13)
Twitter ist schneller als die Medien (17.01.13)
Neues Feature in der App: Telefonieren mit Facebook (17.01.13)
Weihnachtszeit: M-Commerce in den USA boomte (17.01.13)
Paywahl statt Paywall: Taz-Leser zahlen erstmals fünfstellige Summe (17.01.13)
Karten-Wiki: Open Street Map erreicht eine Million Mitglieder (17.01.13)
Neuerscheinung: Hinter den Kulissen deutscher Start-ups (17.01.13)
Deutschland: 28 Prozent der Smartphone-Besitzer nutzen kein Internet (17.01.13)
Fast ein Viertel der Deutschen sind mehr als zehn Stunden pro Woche online (17.01.13)
Das globale Ranking der Schadenfreude: Die zehn spektakulärsten Software-Pannen 2012 (17.01.13)
CIOs: Unternehmen nutzen die Potenziale von Techniken zuwenig (17.01.13)
Tripledoubleu treibt digitale Vermarktung voran (17.01.13)
Webtrekk baut Produktentwicklung aus (17.01.13)
Shopmacher stärkt Performance Marketing (17.01.13)
Sport1 erweitert digitale Aktivitäten (17.01.13)
Call for Papers: Cloud-Experten für Konferenz gesucht (17.01.13)
Gewinner der German Startup Awards 2013 gekürt (17.01.13)
Heimat gewinnt Best of Show bei Mobius Awards (17.01.13)
Wettbewerb honoriert die besten E-Government Apps (17.01.13)
Awards: Cannes Lions führen neue Kategorie für technische Innovationen ein (17.01.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?