Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Publishing-Studie: Leser klicken Werbung und sind bereit zu zahlen

28.02.12 Leser setzen sich immer intensiver mit digitaler Publikationen auseinander und zeigen eine wachsende Bereitschaft dafür zu zahlen - das behauptet eine Studie, die Adobe zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser auf dem Mobile World Congress zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in Barcelona vorgestellt hat. Dazu wurden rund 600 internationale Verleger anonym befragt.

Die anonym gesammelten Daten stammen von Publikationen, die mit der Adobe Digital Publishing Suite verfügbar gemacht wurden. Sie zeigen Veränderungen des Leseverhaltens, die Bereitschaft für Tablet-Applikationen zu zahlen sowie beschleunigte Kaufprozesse und eine stärkere Werbebindung. Ein Ergebnis der Studie ist auch, dass Tablets den Verlegern mehr Netto-Einnahmen verschaffen, da die Konsumenten für Medien-Inhalte bezahlen und Unternehmen vermehrt Tablet-Applikationen dazu nutzen, um den Verkauf von anderen Gütern und Diensten voranzutreiben.

Weitere Untersuchungsergebnisse sind:

  • 68 Prozent der weltweit untersuchten Leser zahlen für digitale Magazine und Zeitungen, die mit der Adobe Digital Publishing Suite erstellt worden sind. Hierunter fallen der Kauf von Einzelausgaben (15 Prozent), Abonnements (26 Prozent) und Pakete aus Print- und Digital-Ausgaben (27 Prozent).
  • Leser befassen sich stark mit redaktionellen wie auch Werbeinhalten. Jeder fünfte Seitenaufruf in einer Magazin-App, die mit der Digital Publishing Suite erstellt wurde, ist Werbung. Interaktive Elemente, die Webansichten, Videos, Slide-Shows, Audio-Clips, Bilder, Hyperlinks und andere Elemente beinhalten, können Einfluss auf die Rezeption der Inhalte und die Beschäftigung mit digitalen Ausgaben haben. Leser interagieren mit nahezu der Hälfte (48 Prozent) aller interaktiven Elemente in Apps der Digital Publishing Suite. Aus allen interaktiven Elementen in Apps werden Webansichten und Videos von den Lesern am häufigsten genutzt.
  • Mehr als die Hälfte der Leser (56 Prozent) verbringen zwischen 25 Minuten und 2,5 Stunden pro Monat mit dem Lesen digitaler Magazine. Dieser Wert ist in den letzten sechs Monaten um 70 Prozent gestiegen. Dies ist laut Studienautoren auf ansprechendere und spannendere Inhalte zurückzuführen sowie auf die vermehrte Nutzung von Tablets. Konsumenten neigten dazu, eine Applikation der Digital Publishing Suite durchschnittlich bis zu fünf Mal pro Monat zu öffnen und neun Prozent der Leser verbringen mehr als fünf Stunden pro Monat mit dem Lesen digitaler Titel.

(Autor: Sebastian Halm)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 28.02.12:
Premium-Inhalt Zehn Publishing-Trends für 2012 (28.02.12)
Premium-Inhalt Der Buchmarkt ist ein disruptiver Markt (28.02.12)
Sieben Schritte, auf negative Nutzerkommentare zu reagieren (28.02.12)
Die fünf Trends im Onlinehandel 2012 (28.02.12)
OVK: Deutscher Online-Werbemarkt wächst 5,7 Milliarden Euro (28.02.12)
Ausgaben für Online-Werbung steigen weltweit um knapp 13 Prozent (28.02.12)
Patentkrieg weitet Kampfzone aus: Yahoo attackiert Facebook (28.02.12)
Kundenkommunikation noch weiterhin sehr unpersönlich (28.02.12)
Stimmungsindex: Online-Handel weiterhin im Aufwind (28.02.12)
Studie: SMS hat bei Messaging-Diensten noch immer die Nase vorn (28.02.12)
Social Media bringt TV Zuschauer (28.02.12)
Infografik: Jeder zehnte Deutsche hat bald ein Tablet (28.02.12)
Zehn Thesen zur Zukunft des Mediums Mobile in 2012 (28.02.12)
Ebay führt neue Zahlungsabwicklung in Deutschland ein (28.02.12)
Publishing-Studie: Leser klicken Werbung und sind bereit zu zahlen (28.02.12)
327 Milliarden Dollar Ecommerce-Umsatz in 2016 (28.02.12)
Jens Schumann wird Geschäftsführer bei Friendsurance (28.02.12)
Adobe kündigt integrierte Lösung für personalisierte Videoinhalten an (28.02.12)
... und noch ein Patent-Scharmützel: Diesmal wegen Streetview (28.02.12)
Sybase 365 startet weltweites LTE-Roaming (28.02.12)
Mediengruppe Madsack steigt beim Immobilienportal Immonet ein (28.02.12)
Dumont strukturiert Digitalbereich um (28.02.12)
SEO Columbus Interactive holt Web-Expertise an Bord (28.02.12)
Lucy Marx wird eigenständige Mobile-Marketing-Agentur (28.02.12)
Computer Bild-Gruppe fusioniert Print- und Onlineredaktion (28.02.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?