Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Print-Entscheider: Online-Werbung wird Ausfälle vorerst nicht ausgleichen

09.12.11 Online-Werbung kann nicht den Rückgang der klassischen Werbeumsätze in Printmedien kompensieren - zumindest nicht in den nächsten zwei Jahren. Davon gehen drei Viertel der Top-Entscheider der Verlagsbranche aus, die die Deutsche Post zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser für ihr Printmedien-Entscheider-Panel befragt hat. Teilgenommen haben 101 Führungskräfte der Printmedien-Branche.

Die Entwicklungsmöglichkeiten der Online-Erlöse - für viele das erfolgversprechende Zukunftsgeschäft der Printmedien - werden heute noch etwas positiver beurteilt als vor zwei Jahren. Fast jeder dritte Top-Medien-Entscheider (30,7 Prozent) sieht den Anteil der Online-Erlöse am Verlagsumsatz in 2012 auf einen Wert zwischen 15 und bis 25 Prozent wachsen. Gut jeder Vierte (25,7 Prozent) rechnet sogar mit einem Anteil von 25 Prozent und mehr.

Die Einschätzung der künftigen Zusatzerlöse der Printmedien durch Paid Content fällt dagegen zurückhaltender aus. Drei Viertel der Befragten (2009: 67 Prozent) sind davon überzeugt, dass journalistische Inhalte im Netz auch weiterhin kostenlos bleiben. Von den neuen mobilen Endgeräten versprechen sich acht von zehn Entscheidern deutlich mehr Marktanteile für Paid Content. Fast zwei Drittel beobachten auch bereits eine erfreulich wachsende Akzeptanz der eigenen App-Angebote. Drei Viertel der Entscheider jedoch beklagen eine mangelnde Bereitschaft der Leser, für mobile Inhalte auch zu zahlen.

(Autor: Sebastian Halm)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 09.12.11:
Premium-Inhalt Das Commerce-ABC: 26 total zukünftige Zukünfte (09.12.11)
Premium-Inhalt Von A-bsurd bis Z-iemlich unnötig (09.12.11)
Direkte Einbindung von Social Plug Ins ist unzulässig (09.12.11)
Bitkom und Gema erzielen Einigung zu Online-Musik (09.12.11)
Akquise-Trends 2012: Kennzahlen, Steuerung und Vertriebs-Blindflug (09.12.11)
Google führt die Gesichtserkennung ein (09.12.11)
Web-TV: Zattoo und SevenOne Media kooperieren (09.12.11)
Mobile Arbeitnehmer hinterlassen ratlose IT-Verantwortliche (09.12.11)
Print-Entscheider: Online-Werbung wird Ausfälle vorerst nicht ausgleichen (09.12.11)
QR-Code: Shopgate startet virtuelle Filialen (09.12.11)
IVW-Zahlen:VZ-Netzwerke verlieren kräftig, Bild.de legt deutlich zu (09.12.11)
Payment: Klarna bekommt 115 MillionenEuro für die globale Expansion (09.12.11)
Checkliste: So optimieren Shops Suchmaschinenwerbung zu Weihnachten (09.12.11)
Cloud Computing: IBM übernimmt DemandTec (09.12.11)
Kampfansage: Amazon will stationären Einzelhandel unterbieten (09.12.11)
Google bringt Flipboard-Klon heraus (09.12.11)
Metaio bietet seine AR-Software kostenlos (09.12.11)
Comp-Mall mit Digital-Signage-PC (09.12.11)
Zanox expandiert nach Brasilien (09.12.11)
Apprupt holt sich Verstärkung für Sales und Finance an Bord (09.12.11)
Onlinevermarkter Businessad stärkt Marketing und Business Development (09.12.11)
Verstärkung im Bereich Analyse und Kampagnenmanagement bei United Internet Dialog (09.12.11)
Tengelmann steigt bei Onlinegames-Publisher Neonga ein (09.12.11)
Deut­scher Ent­wick­ler­preis 2011: Cry­sis 2 ist bestes deutsches Spiel (09.12.11)
Jahrbuch der Werbung 2012: Die Shortlist steht (09.12.11)
Sieben Fragen an: Frank Pessel, Henkel (09.12.11)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?