Welche ungenutzten Potentiale schlummern in eigenen CRM-Daten? - nur ein Vortrag der Virtuellen Konferenz "Software, Services und Tools für Onlineshops 2018".
Komplettes Programm der Virtuellen Konferenz
Wie Sie eine Search Driven Content-Marketing-Strategie aufbauen - nur ein Vortrag der Virtuellen Konferenz "Software, Services und Tools für Onlineshops 2018".
Komplettes Programm der Virtuellen Konferenz

Direkte Einbindung von Social Plug Ins ist unzulässig

09.12.11 - In dem aktuellen Beschluss des Düsseldorfer Kreises zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ist die direkte Einbindung von Social PlugIns als unzulässig bewertet worden. So heißt es in dem Beschluss unter anderem: "Das direkte Einbinden von Social Plugins, beispielsweise von Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Google+ oder Twitter zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , in Websites deutscher Anbieter, wodurch eine Datenübertragung an den jeweiligen Anbieter des Social Plugins ausgelöst wird, ist ohne hinreichende Information der Internetnutzerinnen und -nutzer und ohne ihnen die Möglichkeit zu geben, die Datenübertragung zu unterbinden, unzulässig."

von Susan Rönisch

Diesen Artikel weiterlesen?

Mitglied werden und kostenfrei lesen.

Sie können diesen Artikel als iBusiness Basis-Mitglied kostenfrei lesen. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren. Zusätzlich erhalten Sie ein kostenloses Kontingent für fünf Abrufe von Premium-Analysen .

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Tags: Social Media
Trackbacks / Kommentare
Ramona Hapke Von: Ramona Hapke Expertenprofil , Hapke Media Relation Browser Zu: Direkte Einbindung von Social Plug Ins ist unzulässig 09.12.11
Wir erreichen irgendwann den Stand, dass Nutzer auf unseren Webseiten den eigentlichen Content vor lauter Erklärungen nicht mehr finden.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 09.12.11:
Premium-Inhalt Das Commerce-ABC: 26 total zukünftige Zukünfte (09.12.11)
Premium-Inhalt Von A-bsurd bis Z-iemlich unnötig (09.12.11)
Direkte Einbindung von Social Plug Ins ist unzulässig (09.12.11)
Bitkom und Gema erzielen Einigung zu Online-Musik (09.12.11)
Akquise-Trends 2012: Kennzahlen, Steuerung und Vertriebs-Blindflug (09.12.11)
Google führt die Gesichtserkennung ein (09.12.11)
Web-TV: Zattoo und SevenOne Media kooperieren (09.12.11)
Mobile Arbeitnehmer hinterlassen ratlose IT-Verantwortliche (09.12.11)
Print-Entscheider: Online-Werbung wird Ausfälle vorerst nicht ausgleichen (09.12.11)
QR-Code: Shopgate startet virtuelle Filialen (09.12.11)
IVW-Zahlen:VZ-Netzwerke verlieren kräftig, Bild.de legt deutlich zu (09.12.11)
Payment: Klarna bekommt 115 MillionenEuro für die globale Expansion (09.12.11)
Checkliste: So optimieren Shops Suchmaschinenwerbung zu Weihnachten (09.12.11)
Cloud Computing: IBM übernimmt DemandTec (09.12.11)
Kampfansage: Amazon will stationären Einzelhandel unterbieten (09.12.11)
Google bringt Flipboard-Klon heraus (09.12.11)
Metaio bietet seine AR-Software kostenlos (09.12.11)
Comp-Mall mit Digital-Signage-PC (09.12.11)
Zanox expandiert nach Brasilien (09.12.11)
Apprupt holt sich Verstärkung für Sales und Finance an Bord (09.12.11)
Onlinevermarkter Businessad stärkt Marketing und Business Development (09.12.11)
Verstärkung im Bereich Analyse und Kampagnenmanagement bei United Internet Dialog (09.12.11)
Tengelmann steigt bei Onlinegames-Publisher Neonga ein (09.12.11)
Deut­scher Ent­wick­ler­preis 2011: Cry­sis 2 ist bestes deutsches Spiel (09.12.11)
Jahrbuch der Werbung 2012: Die Shortlist steht (09.12.11)
Sieben Fragen an: Frank Pessel, Henkel (09.12.11)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?