Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Blendle: Niederländisches Start-up startet iTunes für Nachrichten

10.03.14 Das niederländische Start-up Blendle zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser will den Onlinejournalismus mit einem neuen Paywall-Modell revolutionieren. Es funktioniert ähnlich wie iTunes für Musik: Auf einer einzigen Onlineplattform kann der Nutzer auf alle erschienenen Artikel zugreifen und gegen eine Gebühr herunterladen. Der Nutzer zahlt dabei nur für den einen Artikel, den er lesen will.

Laut einem Blog-Beitrag zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser des Mitgründers von Blendle, Alexander Klöpping Alexander Klöpping in Expertenprofilen nachschlagen , sind auf dem Portal "alle Artikel von allen Tageszeitungen und allen wichtigen Zeitschriften" einzeln erhältlich. Bisher sei der Online-Zeitungsmarkt zu unübersichtlich, beschreibt er den Antrieb für sein Geschäftsmodell. Man müsse sich bei jedem Medium einzeln anmelden, was nicht mehr zeitgemäß sei: "Journalismus braucht ein iTunes".

Blendle funktioniert ähnlich wie ein soziales Netzwerk: Der angemeldete Nutzer sieht die Artikel, die seine Freunde gekauft haben, sowie die beliebtesten Texte und populärsten Autoren. "Nutzer bezahlen pro Artikel den Preis, den der Publisher festlegt, und können das Geld sogar zurückverlangen, wenn der Artikel nicht ihren Erwartungen entsprochen hat", sagt Alexander Klöpping.

Zurzeit wird Blendle in der Beta-Version mit mehreren tausend Nutzern getestet. Im April soll die endgültige Variante in den Niederlanden online gehen, weitere Länder sollen folgen.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Firmen und Sites: blendle.nl
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 10.03.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?