Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

B2B-Commerce: Kleine Großhändler treiben das Wachstum 2016

09.03.16 Die B2B-Onlinehändler profitierten im vergangenen Jahr von der soliden konjunkturellen Entwicklung. Mehr als jedes zweite B2B-Unternehmen beurteilt seine Geschäftslage als gut oder sehr gut. Auf das laufende Jahr blickt die Branche mit Zuversicht.

 (Bild: Hebi64/ pixabay.com)
Bild: Hebi64/ Pixabay
Der B2B-Versandhandel zeigt sich mit seiner aktuellen Lage zufrieden: 55 Prozent der B2B-Versandhändler schätzen ihre Geschäftssituation als gut oder sehr gut ein. Im Vergleich zum Vorjahr 2014 entspricht dies einem Zuwachs von 6,6 Prozentpunkten (2014: 48,4 Prozent). Dieser Optimismus hat insbesondere bei den kleinen und mittelgroßen B2B-Versendern zugenommen. Zugleich wuchs jedoch auch der Anteil der Versandhändler, die ihre Geschäftslage als ungenügend empfinden auf fünf Prozent (2014: 2,4 Prozent). Mit Blick auf 2016, schätzen 50 Prozent (2014: 45,1 Prozent) der Unternehmen ihre Geschäftslage optimistisch ein. Der Anteil der Unternehmen, die die künftige Geschäftslage als mangelhaft empfinden ist auf 3,4 Prozent (2014: 4,8 Prozent) zurückgegangen. Das geht aus der aktuellen Studie zur Wirtschaftslage im B2B-Versandhandel hervor, die aktuell der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und die Creditreform AG zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser veröffentlicht haben.

Auftragsbücher noch voller als im Vorjahr - Gewinnerwartungen zeigen weiter nach oben

Im Jahr 2015 hat sich die Auftragslage der B2B-Versender bereits zum dritten Mal in Folge aufgehellt und so melden mittlerweile 46,7 Prozent (2014: 45,2 Prozent) der Befragten volle Auftragsbücher. 34,2 Prozent der Unternehmen geben konstant bleibende Auftragseingänge an und der Anteil der Unternehmen, die rückläufige Auftragseingänge melden ist auf 19,2 Prozent (2014: 21,8 Prozent) gesunken. Im Jahr 2016 erwarten 59,2 Prozent der Unternehmen eine gleichbleibende Auftragslage.

Im Hinblick auf die Umsatz- und Ertragslage berichten 52,5 Prozent (2014: 46,8 Prozent) der befragten B2B-Versandhändler von steigenden Umsätzen. Sinkende Umsätze melden hingegen 20,0 Prozent der Befragten, was in etwa der Lage von 2014 (21,0 Prozent) entspricht. Der Anteil der Händler, die in 2015 Gewinne verzeichneten lag mit 39,2 Prozent (2014: 39,5 Prozent) ebenfalls nahezu auf Vorjahresniveau. Hingegen ist die Zahl der Händler, die steigende Gewinne verbuchten auf 36,7 Prozent (2014: 24,2 Prozent) gestiegen. Trotz diesen positiven Entwicklungen blicken die B2B-Versandhändler der Zukunft vorsichtig entgegen und so erwartet über die Hälfte der Händler gleichbleibende Umsätze und Erträge.

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 09.03.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?