Die Virtuelle Konferenz zeigt innovative Techniken und Konzepte - von automatisierte Services über Chatbots bis zu Selfservice.
Programm der Virtuellen Konferenz
Chatbots als Shopersatz? Make, buy or Integrate?
Wie die Zukunft der Online-Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen aussieht.
Whitepaper abrufen

Bundesregierung schafft WLAN-Störerhaftung ab

06.04.17 Die Bundesregierung hat den Entwurf des "Dritten Gesetzes zur Änderungen des Telemediengesetzes" beschlossen und schafft damit - nach Aussage von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) - die Störerhaftung für Betreiber öffentlicher WLANs "rechtssicher ab".

 (Bild: Pixabay / CC0)
Bild: Pixabay / CC0
Die Bundesregierung reagiert damit auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (EuGH). Diesem ging der vorhergehende Gesetzesvorstoß nicht weit genug, da Hotspot-Betreiber zwar für Rechtsverletzungen aus der Haftung genommen wurden, als "Mitstörer" aber abgemahnt und zur Unterlassung aufgefordert werden konnten. Kosten für den Abmahnanwalt inklusive. Diese Lücke wird im neuen Gesetz geschlossen, Betreiber eines öffentlichen Hotspots können ihr Netz nun bedenken- und risikolos freigeben.

Dem neuen Gesetz zu Folge können Hotspot-Betreiber zwar immer noch zur Sperrung bestimmter Internet-Angebote aufgefordert werden, wenn über diese Rechtsverstöße erfolgen. Kosten können dafür aber nicht geltend gemacht werden.

(Autor: Dominik Grollmann)

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 06.04.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?