Wie man hier Fallstricke vermeidet und Agentur wie Kunden zur High-Performance bringt, zeigt das iBusiness-Webinar
Chatbots als Shopersatz? Make, buy or Integrate?
Wie die Zukunft der Online-Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen aussieht.
Whitepaper abrufen

Werbeausgaben für SEA und Social Media steigen weltweit

27.10.16 Eine aktuelle Analyse der weltweiten Werbeausgaben zeigt: Sowohl die Ausgaben in sozialen Medien als auch die Investitionen in Suchmaschinenwerbung steigen. Wachstumstreiber ist demnach Mobile.

  (Bild: Alexas Fotos/Pixabay)
Bild: Alexas Fotos/Pixabay
Laut Kenshoo zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser -Studie haben sich die Ausgaben speziell für dynamische Werbeformate auf Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Instagram zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser im Vergleich zum vierten Vorjahresquartal nahezu verdoppelt - auf aktuell 95 Prozent. Mittlerweile entfällt bereits jeder vierte von zehn Klicks auf die dynamischen Anzeigen, in die 21 Prozent des Gesamtbudgets für Social-Media-Werbung fließen.

In der Suchmaschinenwerbung bleiben Product Listing Ads (PLAs) weiterhin auf dem Siegeszug. Die Werbeausgaben für PLAs stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 87 Prozent und liegen damit noch vor den Ergebnissen aus der starken Vorweihnachtszeit (Q4/2015). 37 Prozent aller Klicks entfallen mittlerweile auf PLAs und machen 22 Prozent des Gesamtbudgets für Suchmaschinenwerbung aus. 59 Prozent aller Klicks auf Produktanzeigen werden übrigens von Smartphones aus getätigt.

Die Klickrate für Suchanzeigen geht ebenfalls stetig nach oben - im Vergleich zum Vorjahr stiegt die Click-Through-Rate (CTR) um insgesamt 38 Prozent. Ein Anstieg, der unter anderem durch die Neuplatzierung der Anzeigenboxen durch Google zugunsten einer noch besseren mobilen Suche zu erklären ist. Aber auch die Reduzierung der Anzeigenplätze und das steigende Aufkommen der erweiterten Textanzeigen (ETA), die nun mehr Platz für Headlines und weiterführende Beschreibungen bieten, begünstigen diesen Trend. Viele Search-Marketer fokussieren sich zunehmend auf die neuen ETAs, die zwischen Juni und September weltweit ausgerollt wurden. Laut Kenshoo entfallen 29 Prozent aller Werbeausgaben auf Keyword-Anzeigen.

Video-Anzeigen avancieren zum neuen Trendformat in Social Media. Wie Kenshoo analysierte, kletterten die Ausgaben für Video-Werbung auf Facebook und Instagram im Vergleich zum Vorjahr um 155 Prozent und machen aktuell 22 Prozent des gesamten Werbebudgets für Social Media aus. In Q3/2016 erzielten Video-Formate zudem bereits 16 Prozent aller Klicks. Auf die zunehmende Spezialisierung der Werbeformate, dem bevorzugten Einsatz von dynamischen Anzeigen, Video- und App-Installationsanzeigen sowie einem verbesserten Targeting ist auch das höhere Engagement zu verdanken. Die Klickrate wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 21 Prozent und auch die Anzahl der Klicks stieg um 40 Prozent.

Mobile ist Wachstumstreiber

Mobile ist weiterhin der Wachstumstreiber für Search und Social gleichermaßen. So stiegen die Werbeausgaben für mobile Social-Media-Werbung um 61 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 70 Prozent aller Klicks auf Social-Media-Anzeigen kommen mittlerweile von einem mobilen Endgerät; 61 Prozent der gesamten Social-Media-Werbeausgaben fließen in mobile Werbung und machen 49 Prozent aller Impressions aus. Damit ist Mobile einer der wichtigsten Gründe dafür, dass die Gesamtausgaben für Social-Media-Werbung seit dem Vorjahr um 45 Prozent gestiegen sind. Ähnlich sieht auch die Erfolgsbilanz für Mobile in der Suchmaschinenwerbung aus. Hier stiegen die Ausgaben um 39 Prozent und die Anzahl der Klicks um 48 Prozent. 35 Prozent aller Werbeausgaben für Search werden in mobile Werbung investiert und 43 Prozent aller Klicks kommen von mobilen Geräten.

(Autor: Susan Rönisch)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 27.10.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?