Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Prince und die interaktiven Medien: Eine Historie

22.04.16 Der am 21. April gestorbene Prince war nicht nur ein US-amerikanischer Sänger, Komponist, Songwriter, Musikproduzent, Multiinstrumentalist und Schauspieler. Er war auch ein Wegbereiter von Medienintegration - und setzte sich gegen die Ausbeutung der Kreativen durch die großen Plattformen ein.

Die erste Multimedia-CD-ROM mit Titeln von Prince entstand 1993: WEA Music zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , deutsche Tochter des Prince verlegenden Majors Warner Musik, produzierte für die Musik- und Pop-Messe "Pop Komm" in Köln eine Übersicht der derzeit aktuellen Produktpalette sowie die interne Struktur von WEA Music. Dazu entstand ein Informationssystem ( "auf Basis eines Apple Macintosh Quadra 950 mit 36 MByte Hauptspeicher, 1 GByte Festplatte und 32-Bit-Farbgrafikkarte sowie 37-Zoll-Großbildmonitor", wie wir damals ehrfurchtvoll schrieben. "WEA in Motion" enthielt rund zwei Stunden digitalisierte Quicktime-Videosequenzen, Animationen, Musik und Informationen. zu nationalen und internationalen Musikern, darunter Clapton, Kunze, Madonna, Prince und Westernhagen sowie zu der Videoabteilung von WEA, der "Warner Music Vision".

Schon im Jahr 1994 stieg Prince zusammen mit Paisley Park Enterprise, der damaligen Produktionsgesellschaft des Musikers, ins CD-ROM-Geschäft ein ("Prince und der Chor der Dresdner Baauspar AG). Produziert wurde "Prince Interactive". Die CD-ROM war als kombiniertes Musikvideo/Computerspiel angelegt. Realisiert wurde die kombinierte Mac/Windows-CD-ROM, vom US-Entwicklungshaus Graphix Zone.

"Prince Interactive" bestand aus dem neuen Prince-Song und einem Performance-Video, sowie Samples von 52 Musikstücken des Künstlers und drei Videoclips. Eingebettet in Musik und Video war eine Art Adventurespiel, bei dem der Anwender zahlreiche Räume erforschen mußte. Da Prince seinen Namen aus Ärger über Warner in ein kryptisches Symbol verwandeln ließ (Schreibanweisung seiner Promotionagentur: "MegaStar, früher bekannt als Prince", TrueType-Zeichensatz inklusive), war das zu erforschende Gebäude eben diesem Mann/Frau-Zeichen nachgebildet.

"Prince Interactive" war einer der ersten Musik-CDs, die MPEG-Video einsetzte.

Schon 1998 ("Cracker auf der Prinzenrolle") engagierte sich der Künstler, der früher als "Prince" bekannt war, gegen Leute, die immer noch als "Raubkopierer" bekannt waren: Weil Prince-Musiktracks immer häufiger im Internet ungenehmigterweise zum Download bereit standen, starteten Prince und seine Firma Paisley Park Enterprises eine erste Welle von vorerst 30 Abmahnungsschreiben an Online-Publisher.

2002 waren die Titel von Prince als einer der ersten auf dem Musikdienst 'Lycos Rhapsody' vertreten, der zunächst als Radio startete und ab Juni 2002 auch ins Internet ging. Der Dienst war ein legaler Musikdienst von Lycos-Terra, der Titel von vier der fünf größten Plattenlabel BMG, Sony Music Entertainment, EMI Recorded Music und Warner Music Group anbot.

2007 wiederum verklagte Prince Youtube zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Prince hatte bei YouTube in den USA über 2.000 Videoclips mit seinen Songs löschen lassen, die Internetnutzer dort ohne Autorisierung des Musikers eingestellt hatten. Bereits am nächsten Tag nach der Löschung waren wieder rund 200 der beanstandeten Clips auf YouTube zu finden.

Was Prince in Rage gebracht hat: "YouTube kann eindeutig pornographische Inhalte sperren", regte er sich auf. "Sie scheinen aber widerrechtliche Musik- und Filminhalte nicht zu filtern, die Kern ihres Geschäftserfolgs sind." Gegen Ebay zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser klagte Prince, weil dort immer wieder Produktfälschungen von seinem Merchandising versteigert wurden.

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 22.04.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?