Tipp- oder Rechtschreibfehler, Pluralbegriffe oder komplexe Sucheingaben sorgen dafür, dass jede dritte Suchanfrage keine oder falsche Ergebnisse liefert. 13 Dinge, die Ihre Suche können sollte: Zum Whitepaper!
In diesem Whitepaper erhalten Sie das Erfolgs-Rezept gegen ergebnislose Strategietagungen, versandende Aktionspläne und teure Beratereinsätze.
Zum Whitepaper-Download

Frauen Mitte zwanzig nutzen am häufigsten Social TV

22.02.13 Frauen mit Mitte zwanzig surfen während des Fernsehkonsums am meisten. Diese Erkenntnis präsentiert das Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Relation Browser .

Laut der Umfrage zu Social-TV-Nutzern in Deutschland surfen in Deutschland vor allem Mittzwanziger (Durchschnittsalter: 26) und etwas mehr Frauen (54 Prozent) als Männer (48 Prozent), während sie fernsehen. Ihr Medienkonsum insgesamt und ihre Technikaffinität sind im Vergleich zur Gesamtbevölkerung überdurchschnittlich hoch. Notebooks und Smartphones gehören zur Basisausstattung der Befragten. Verfügen sie allerdings über einen Tablet-PC, dann wird dieser am häufigsten für Social-TV-Aktivitäten eingesetzt.

Die Ergebnisse zeigen, dass soziale Interaktion prinzipiell bei allen Arten von Fernsehsendungen erfolgen kann, wenn entsprechende Anreize gesetzt werden. Am beliebtesten sind allerdings Unterhaltungsformate. Auf welcher Plattform sich die Nutzer austauschen, hängt wiederum von Sendungstypen ab: So werden Filme und Serien vor allem auf Facebook verhandelt, während Twitter als "Genre-Allrounder" gelten kann. Gefragt wurde auch danach, was gegen eine Nutzung von Social TV spricht: Wer sich nicht beim Fernsehen mit anderen austauschen möchte, sieht generell weniger fern und zweifelt am persönlichen Nutzwert von Social TV.

Für die Studie wurden im Zeitraum Dezember 2012 bis Januar 2013 mehr als 800 Social-TV-Nutzer und -Nichtnutzer befragt.

(Autor: Verena Gründel)

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 22.02.13:
Premium-Inhalt Barcelona 2013: Sieben Trends und die Suche nach dem dritten Player (22.02.13)
Premium-Inhalt Andocken an die Onlinewelt (22.02.13)
Sex, Stalking und Social Media: Das Mobbing-Ranking des deutschen Internets (22.02.13)
B2B-E-Commerce sorgt für ein Umsatzvolumen von 870 Milliarden Euro (22.02.13)
Rechtsgutachten: Leistungsschutzrecht ist verfassungswidrig (22.02.13)
Reduzierte Mehrwertsteuer für EBooks: EU klagt gegen Luxemburg und Frankreich (22.02.13)
Studie: Mehr als jedes zweite Kind arbeitet mit einem Computer (22.02.13)
Studie: Fehlende Sicherheitssysteme können Unternehmen Millionen kosten (22.02.13)
Frauen Mitte zwanzig nutzen am häufigsten Social TV (22.02.13)
Umfrage: Online-Branche bietet gute Startmöglichkeiten für Berufseinsteiger (22.02.13)
Karriere-Studie: Jeder Vierte will 2013 seinen Traumjob finden (22.02.13)
Kurios: Mehr als Vervierfachung der FDP-Follower in zwei Wochen (22.02.13)
Jedes dritte Unternehmen setzt Cloud Computing ein (22.02.13)
Digital- und Medienbranche sind bei Studenten besonders beliebt (22.02.13)
Fischerappelt Relations: Mit mehr Social-Media zur digitalen Agentur (22.02.13)
BBDO Germany bekommt einen neuen Kommunikationschef (22.02.13)
E-Commerce: Shoptimax holt sich Technikexpertise an Bord (22.02.13)
Award: Der Digita honoriert die besten digitalen Bildungsmedien 2013 (22.02.13)
Award: Onlinelösungen dominieren die Reta-Preisträger (22.02.13)
Deutscher Webvideopreis startet in eine neue Wettbewerbsrunde (22.02.13)
Premium-Inhalt Ausschreibung: Agenturleistungen, Onlinemarketing- und -werbung (22.02.13)
Premium-Inhalt Ausschreibung: Onlinedienste (22.02.13)
Premium-Inhalt Ausschreibung: Internet-Migration (22.02.13)
Premium-Inhalt Ausschreibung: IT-Migrationsdienste (22.02.13)
Premium-Inhalt Ausschreibung: Medizinisches Informationssystem (22.02.13)
Sieben Fragen an Dr. Volker Hatz, Haystagg GmbH (22.02.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?