32 Seiten tiefgreifende Fachinformation über Strategien für kanalübergreifende Handelslösungen
Gratis-Download
Wie Sie die Skalierung in den drei wichtigsten Bereichen meistern: Sortiment, Märkte und Nutzeranzahl
Jetzt Whitepaper abrufen

B2B-E-Commerce sorgt für ein Umsatzvolumen von 870 Milliarden Euro

22.02.13 E-Procurement schlägt den E-Commerce um Längen: Geschäftskunden sorgen für insgesamt 870 Milliarden Euro Umsatz im Online-Geschäft. Das geht aus der IFH-Studie B2B-E-Commerce-Markt in Deutschland - Zahlen - Fakten - Zeitreihen zur Homepage dieses Unternehmnes Relation Browser hervor. Damit schlägt der B2B-E-Commerce-Markt die stetig wachsenden Zahlen im B2C-Handel.

Im Vergleich zum B2C-Online-Markt, der aktuell rund sieben Prozent des Einzelhandelsvolumens ausmacht, ist der B2B-Markt allein volumenmäßig größer. Anteilsmäßig beläuft sich der Umsatz, der im B2B-Geschäft über Online-Shops generiert wird, auf gerade einmal ein Prozent. Der größte Teil des B2B-E-Commerce entfällt auf automatisierte Prozesse. Mit Online-Shops wird lediglich ein Umsatzvolumen rund 35 Mrd. Euro erzielt. Grundsätzlich hat der Markt aber enormes Potenzial: Geschäftskunden übertragen ihr privates Einkaufsverhalten und damit verbunden auch die Erwartungen an den Handel zunehmend auch in den Geschäftsalltag.

"Unternehmen, die im B2B-Geschäft unterwegs sind und keinen Online-Shop betreiben, müssen sich darüber im Klaren sein, dass sie die Chance verpassen, ihre Kompetenzen und ihr Sortiment online zu präsentieren. Der Online-Shop fungiert quasi als Schaufenster - auch im B2B-Bereich. Hier besteht aktuell noch großer Nachholbedarf", sagt Hansjürgen Heinick Hansjürgen Heinick in Expertenprofilen nachschlagen , Autor der Studie.

(Autor: Susan Rönisch)

In diesem Beitrag genannt:

Firmen und Sites: ifhkoeln.de
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 22.02.13:
Premium-Inhalt Barcelona 2013: Sieben Trends und die Suche nach dem dritten Player (22.02.13)
Premium-Inhalt Andocken an die Onlinewelt (22.02.13)
Sex, Stalking und Social Media: Das Mobbing-Ranking des deutschen Internets (22.02.13)
B2B-E-Commerce sorgt für ein Umsatzvolumen von 870 Milliarden Euro (22.02.13)
Rechtsgutachten: Leistungsschutzrecht ist verfassungswidrig (22.02.13)
Reduzierte Mehrwertsteuer für EBooks: EU klagt gegen Luxemburg und Frankreich (22.02.13)
Studie: Mehr als jedes zweite Kind arbeitet mit einem Computer (22.02.13)
Studie: Fehlende Sicherheitssysteme können Unternehmen Millionen kosten (22.02.13)
Frauen Mitte zwanzig nutzen am häufigsten Social TV (22.02.13)
Umfrage: Online-Branche bietet gute Startmöglichkeiten für Berufseinsteiger (22.02.13)
Karriere-Studie: Jeder Vierte will 2013 seinen Traumjob finden (22.02.13)
Kurios: Mehr als Vervierfachung der FDP-Follower in zwei Wochen (22.02.13)
Jedes dritte Unternehmen setzt Cloud Computing ein (22.02.13)
Digital- und Medienbranche sind bei Studenten besonders beliebt (22.02.13)
Fischerappelt Relations: Mit mehr Social-Media zur digitalen Agentur (22.02.13)
BBDO Germany bekommt einen neuen Kommunikationschef (22.02.13)
E-Commerce: Shoptimax holt sich Technikexpertise an Bord (22.02.13)
Award: Der Digita honoriert die besten digitalen Bildungsmedien 2013 (22.02.13)
Award: Onlinelösungen dominieren die Reta-Preisträger (22.02.13)
Deutscher Webvideopreis startet in eine neue Wettbewerbsrunde (22.02.13)
Premium-Inhalt Ausschreibung: Agenturleistungen, Onlinemarketing- und -werbung (22.02.13)
Premium-Inhalt Ausschreibung: Onlinedienste (22.02.13)
Premium-Inhalt Ausschreibung: Internet-Migration (22.02.13)
Premium-Inhalt Ausschreibung: IT-Migrationsdienste (22.02.13)
Premium-Inhalt Ausschreibung: Medizinisches Informationssystem (22.02.13)
Sieben Fragen an Dr. Volker Hatz, Haystagg GmbH (22.02.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?