Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Onlinedating-Studie beweist: Männer wollen Sex, Frauen die große Liebe

23.10.13 Männer in Singlebörsen mögen Bier und Fußball, Grillen, Rockmusik und Komiker wie Mario Barth. Weibliche Single-Börsianer dagegen lieben Schnäppchen-Shopping inklusive Café-Besuche mit der Freundin samt Prosecco. Diese und mehr - wahre - Klischees über die Nutzer von Internetdating-Portalen bringt die Studie zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser des Onlinedating-Vergleichsportals Zu-Zweit.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ans Licht.

Die Analyse unterteilt die Mitglieder von Internetdating-Portalen in drei Kategorien:
  1. Single-Börsianer, die mehr oder weniger unverbindliche Flirts als Freizeitgestaltung betrachten.
  2. Partner-Börsianer, die tatsächlich den passenden Deckel fürs Leben suchen.
  3. Und vorrangig Sexsuchende, die erotischen Abenteuern auf Casual-Dating-Portalen nachgehen.

Vorurteil bestätigt: Männer suchen online vor allem nach einem Sex-Abenteuer, Frauen nach der große Liebe. Der Beweis: 41 Prozent der Online-Dating-affianen Männer nutzen Casual-Dating-Portale für die Verabredungen von spontanen Sex-Dates - im Vergleich zu nur 15 Prozent der Frauen. Unter den befragten Frauen sind 51 Prozent auf Single-Börsen angemeldet, aber nur 35 Prozent der Männer. Partner-Börsen nutzen 34 Prozent der Frauen gegenüber 24 Prozent der Männer.

Die Interessen und Vorlieben der verschiedenen Online-Dating-Typen:

Die Frauen:

Die typische Singlebörsianerin:
... hat einen guten Job und steht mit beiden Beinen im Leben. Sie geht gern Shoppen, vor allem Schuhe und Handtaschen - und am liebsten Schnäppchen. Sie quatscht gerne stundenlang mit ihrer besten Freundin am Telefon oder im Café, liest Frauenzeitschriften inklusive Horoskope und Psycho-Tests, die
sie auch gerne online auf Facebook ausfüllt.

Sie steht auf Til Schweiger und Songs mit romantisch-nachdenklichen Texten. Sie trägt günstige, bequeme Kleidung und schaut gerne Seifenopern. Sie frühstückt gerne mit Kaffee und Müsli und mag es ansonsten gern süß.

Die typische Partnerbörsianerin:
... ist Mitte bis Ende 30 und beruflich erfolgreich. Sie hat studiert und einen guten Abschluss gemacht. Bisher hatte die Karriere für sie meist Vorrang vor Beziehungen, doch nun will sie das Projekt Partnersuche zielstrebig angehen. Sie ist sehr interessiert an kulturellen Events und macht gerne Kultur- und Städtereisen. Sie ist sehr romantisch und es fällt ihr schwer,
sich von ihrem Traumprinz-Ideal zu lösen.

Sie mag Schauspieler mit Tiefgang wie Denzel Washington, kauft hochwertige Kleidung bei Betty Barclay oder Peek & Cloppenburg und steht auf Arztserien. Sie geht gerne etwas exklusiveren Sportarten wie Reiten oder Tauchen nach und bevorzugt frisches, selbstgekochtes Essen.

Die typische Casual-Daterin:
... genießt das Leben in vollen Zügen. Zu ihrem Leidwesen wirkt sich ihr Süßigkeiten-Genuss dabei auch oft auf die Figur aus. Sie ist frecher, aufgeschlossener und unkomplizierter als die anderen beiden Typen und trägt oftmals ein Tattoo. "50 Shades of Grey" hat sie nicht nur gelesen, sondern schon längst ausprobiert.

Wenn sie Musik hört, will sie Party machen und mag deshalb David Guetta und Wolfgang Petry. Sie geht auf Festivals und trinkt lieber Bier als Prosecco. Sie hat einen trockenen Humor und schaut gerne "Two And A Half Men", "Simpsons" und "How I Met Your Mother". Bei Schauspielern bevorzugen sie die geballte Ladung Testosteron und schwärmen für Vin Diesel oder Hugh Jackman. Ihr Lieblingsonlineshop ist einer für Mode in großen Größen; außerdem steht sie auf Dessous.

Die Männer:

Der typische Singlebörsianer:
... ist eine sympathische Art Otto Normalverbraucher. Er mag Fußball, trinkt gerne Bier, trifft sich mit Freunden zum Grillen und ist häufig online. Er hört gerne Rockmusik, liest Fantasy-Bücher und kann herzlich über die Scherze von Mario Barth lachen. Hin und wieder spielt er Spiele auf dem Handy oder am Computer. Besonders für Online-Games kann er sich begeistern.

Er schwärmt für Megan Fox und hört gern Rock und Mainstream-Hits aus dem Radio. Kleidungstechnisch mag er es leger und an Nahrung favorisiert er Alkohol: Die Top 3 in der Kategorie Essen und Trinken sind bei ihm Likör, Bier und Wein.

Der typische Partnerbörsianer:
... hat einen Uni-Abschluss, die 30 gerade überschritten und will das Projekt "Partnersuche" nun effektiv angehen. Er trinkt am liebsten Rotwein oder Latte Macchiato, trägt gerne Anzug, mag exklusive Sportarten, internationale Musik oder philosophische Romane. Unter den Partnerbörsianern findet sich häufig auch der Typ des sensiblen Nerds, der nach dem Informatikstudium gut verdient und diesen Dating-Seitentyp bevorzugt.

Er steht auf hochwertige Kleidung - und Dessous von Victoria's Secret -, liebt Fitness, hochwertiges Essen und Wein. Jennifer Aniston ist genau sein Typ.

Der typische Casual-Dater:
... hält sich für unwiderstehlich. Er wäre gerne ein erfolgreicher Aufreißertyp wie James Bond oder Barney Stinson aus der Fernsehserie "How I Met Your Mother". Er fährt gerne BMW, mag Actionfilme und hat einen eher schwarzen Humor. Er sucht das Abenteuer und den Nervenkitzel - sei es nun beim Paintball spielen, beim Pokern im Online-Casino oder bei der gewagten Fahrt in einem schnellen Auto.

An Schauspielern mag er Macho-Typen wie Vin Diesel oder Charlie Sheen. Seine Lieblingsmusik ist etwas härter wie die von Eminem oder Rammstein und er ist gerne Steak.

Für die Studie haben Zu-Zweit.de und die LMU München über 4.000 Facebook-Profile analysiert. Dabei haben sie essentielle Daten wie Alter und Geschlecht ausgewertet, aber auch spezifischere Angaben wie den Beziehungsstatus oder die angegebenen Likes. Die Daten wurden von Online-Dating-affinen Facebook-Nutzern freiwillig zur Verfügung gestellt.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 23.10.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?