Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Beginn des SEA-Zeitalters bei Products: Google macht Produktsuche kostenpflichtig

01.06.12 Der Google-Produktvergleich Google Products zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser wird kostenpflichtig. Und er heißt künftig Google Shopping, steht im Google Commerce Blog zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zu lesen.

Google wird die Anzeigen für Produkte nach einem performancebasierten Modell abrechnen; beim Ranking der Artikel wird auch die Relevanz, die der Artikel für die eingegebene Suchanfrage besitzt, die Position beeinflussen. Damit beginnt in Googles Produktsuche das Zeitlater der klassischen SEA-Spielregeln.

Das betrifft sowohl die Anzeige von Produkten in einer Box auf der allgemeinen Suchergebnisseite als auch bei der speziellen Produktsuche. Wenn die Produktanfrage nach einem bestimmten Artikel fragt, will Google außerdem künftig eine Art Semantik-Box mit wichtigen Infos und einer Händlerliste als bezahltes Ergebnis ausliefern.
Google geht es auch um Relevanz: Je konkreter die Produktanfrage, desto mehr Infos zum Produkt - samt Händlerliste - werden ausgliefert. (Bild: Google)
Bild: Google
Google geht es auch um Relevanz: Je konkreter die Produktanfrage, desto mehr Infos zum Produkt - samt Händlerliste - werden ausgliefert.

Geld allein dürfte nicht das Ziel Googles bei dieser Strategie sein, sondern auch die Erhöhung von Relevanz der Produktlisten über die Errichtung einer Bezahlmauer: Wo Kostenpflicht herrscht, sind besser gepflegte und relevantere Datenlieferungen von den Händlern zu erwarten. Somit harmoniert die Neuerung damit, dass die Places-Seiten nun mit dem sozialen Netzwerk Plus verschmolzen sind: Auch hier ist die Folge, dass die Einträge lokaler Händler und Geschäfte mit Relevanz aufgeladen werden - durch Nutzerempfehlungen, Wertungen und Rezensionen.

(Autor: Sebastian Halm)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 01.06.12:
Premium-Inhalt Social Media Monitoring (2): Das richtige Tool für den Deep Dive (01.06.12)
Premium-Inhalt Social Media Monitoring wird immer komplex sein (01.06.12)
Ingame-Advertising: Sony bekommt Patent auf Werbeunterbrechung von Spielen (01.06.12)
Beginn des SEA-Zeitalters bei Products: Google macht Produktsuche kostenpflichtig (01.06.12)
Marketing-Onanie: Warum deutsche Unternehmen 20 Cent pro Facebook-Like zahlen (01.06.12)
Studie: Agenturen investieren zehn Prozent ihres Umsatzes ins Neugeschäft (01.06.12)
Studie: Das Ausland ist ein wichtiger Wirtschaftstreiber für den Online-Handel (01.06.12)
Twitternutzung in den USA seit 2010 verdoppelt (01.06.12)
LOL: Google will sich neue Top-Level-Domains sichern (01.06.12)
Facebook taugt nicht für Markenaufbau: Nur fünf Prozent der Nutzer vertrauen Fanpages (01.06.12)
Google startet das World Wonders Project (01.06.12)
EU-Parlament: Ausschüsse votieren gegen ACTA (01.06.12)
Deutsche Jugendliche bevorzugen YouTube (01.06.12)
Gartner: Akzeptanz von Cloud Computing in Europa hinkt den USA hinterher (01.06.12)
Immer mehr Handy-Fotos: Twitpic und Instagram profitieren am stärksten (01.06.12)
Online-Partnerbörsen: Fast jeder zweite Nutzer ist unzufrieden (01.06.12)
Facebook und sein Aktienkurs erholen sich - ein bisschen (01.06.12)
Fluggesellschaft startet interaktive Musikkampagne (01.06.12)
BVDW und DDV führen dualen BWL-Studiengang für Dialog- und Onlinemarketing ein (01.06.12)
Internationalisierung: Serviceplan kooperiert mit spanischer Agentur (01.06.12)
Targeting: Next Performance stärkt DACH-Sales-Team (01.06.12)
Hmmh verstärkt Projektmanagement-Team (01.06.12)
Venture Kapital: Earlybird steigt bei Startup 6Wunderkinder ein (01.06.12)
Sieben Fragen an Julian Felke, Tchibo Coffee Service (01.06.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?