Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Männer sind im Job-Gespräch selbstbewusster, Frauen kompetenter

14.08.15 Frauen treten deutlich gehemmter im Jobgespräch auf als ihre männlichen Kollegen - und das, obwohl sie meist den fachlich besseren Eindruck hinterlassen. Das ist das Ergebnis des aktuellen Talentory Kompass zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , einer regelmäßigen Befragung von 100 Personalberatern mit deutschen und internationalen Kunden. Demnach sagen 77 Prozent der befragten Headhunter, dass sich Männer ihres Marktwertes bewusster sind als Frauen.

 (Bild: Zak Suhar/StockSpanp.io)
Bild: Zak Suhar/StockSpanp.io
Demnach sind Männer selbstbewusster im Jobgespräch. Das berichten 68 Prozent der Teilnehmer aus der Erfahrung ihrer Personalgespräche. Interessant in diesem Kontext: Trotz der weiblichen Bescheidenheit in Job-Fragen machen die Kandidatinnen in den überwiegenden Fällen einen fachlich kompetenteren Eindruck. Das jedenfalls bestätigen sieben von zehn Personalberatern. Bestes Beispiel für die weibliche Zurückhaltung: Frauen thematisieren in Jobgesprächen von sich aus viel öfter ihre Schwächen (69 Prozent) als Männer das tun.

Insgesamt stehen Top-Managerinnen einem Jobwechsel viel skeptischer gegenüber als ihre männlichen Pendants. Während zwar 62 Prozent der befragten Personalberater behaupten, Frauen und Männer seien gleich schwer von einem Wechsel zu überzeugen, sagen immerhin ein Drittel der Teilnehmer, dass ein Jobwechsel bei Frauen oft weniger Anklang findet als bei Männern.

60 Prozent der Befragten sagen zudem, dass Frauen ganz eigene Argumente wichtig sind, bevor sie eine berufliche Veränderung in Betracht ziehen. Fast schon klischeehaft handelt es sich dabei um flexible Arbeitszeiten (38 Prozent) und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf (46 Prozent).

  (Bild: Talentory)
Bild: Talentory

(Autor: Susan Rönisch)

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 14.08.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?