Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Autonomes Fahren: Bereitschaft zum Testen, aber Bedenken bei Sicherheit

22.03.16 Unverbindlich testen, hohe Einstiegskosten vermeiden, das Risiko von Hackerangriffen vermeiden - und in der gewonnenen Zeit privat surfen statt zu arbeiten: Die Mehrheit der Deutschen steht dem autonomen Fahren interessiert, aber noch mit deutlicher Skepsis gegenüber. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der Managementberatung Detecon zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in Zusammenarbeit mit der Otto-Friedrich-Universität Bamberg zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser unter deutschen Verbrauchern.

  (Bild: Google)
Bild: Google
Über die Hälfte der Deutschen (50,9 Prozent) kann sich die Nutzung autonom fahrender Fahrzeuge prinzipiell vorstellen oder steht dieser neutral gegenüber (15,7 Prozent). Die Akzeptanz in der Gruppe der 18- bis 29-Jährigen liegt sogar bei rund zwei Dritteln, sinkt aber mit zunehmendem Lebensalter deutlich. Nur ein Drittel der befragten Personen (33,4 Prozent) kann sich das autonome Fahren überhaupt nicht vorstellen.

Nutzung autonomer Fahrzeuge in Verbindung mit Carsharing nach Alter (Bild: Detecon)
Bild: Detecon
Nutzung autonomer Fahrzeuge in Verbindung mit Carsharing nach Alter


68 Prozent der Befragten würden autonom fahrende Fahrzeuge im Rahmen von Carsharing-Angeboten unverbindlich testen, wenn sie die Möglichkeit dazu hätten. Bei den jüngeren Befragten im Alter von 18 bis 29 Jahren wären es sogar 79 Prozent. Nur jeder Vierte würde einen Mehrpreis von 5.000 Euro in Kauf nehmen. Bis zu 10.000 Euro zusätzlich würden gerade mal sieben Prozent für ein Auto ausgeben wollen, das teils oder komplett autonom fährt.

Bereitschaft zur Zahlung eines Mehrpreises für autonome Fahrzeuge (Bild: Detecon)
Bild: Detecon
Bereitschaft zur Zahlung eines Mehrpreises für autonome Fahrzeuge


Angst vor Hackern

Hauptgrund für die Skepsis: Die Mehrheit der Deutschen vertraut der Sicherheit nicht. 66 Prozent fürchten laut Studie technische Mängel und 56 Prozent schreckt vor allem 'das Risiko, dass ein autonom fahrendes Fahrzeug gehackt werden könnte'. 63 Prozent befürchten gar, dass Cyber-Kriminelle während der Fahrt die Kontrolle über das Fahrzeug erlangen könnten.

Am liebsten telefonieren, mailen und surfen

Die Studie hat auch untersucht, wie die Zeit während der Fahrt genutzt würde, die sich durch autonom fahrende Fahrzeuge gewinnen lässt: Schlafen kommt für 65 Prozent auf keinen Fall in Frage. Am ehesten würden die meisten Deutschen die Zeit nutzen, um zu mailen, zu telefonieren oder im Internet zu surfen. Während der Fahrt zu arbeiten, das lehnt die Mehrheit der Befragten (54 Prozent) allerdings ab - selbst dann, wenn die Zeit als Arbeitszeit angerechnet würde.

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 22.03.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?