Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

ITK-Branche: Mehrheit setzt auf Social Business

07.03.13 Beinahe 80 Prozent der Unternehmen aus der ITK- und Interaktiv-Branche setzen Social Media für externe Kommunikation ein. 71 Prozent nutzen Social-Software-Lösungen für den internen Einsatz. Dies fanden der Branchenverband Bitkom zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und die PR-Agentur Storymaker zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in einer Umfrage heraus.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Externe Social-Media-Nutzung von ITK-Unternehmen
(chart: Bitkom)
Social Business in der externen Kommunikation:

Die wichtigsten Zielgruppen der Unternehmen bei der externen Kommunikation über soziale Medien sind Kunden, Interessenten und potenzielle Mitarbeiter. Mit großem Abstand folgen Influencer und Journalisten.

Den konkreten Nutzen des bisherigen externen Social-Media-Einsatzes sehen die ITK-Unternehmen in einer Steigerung der Markenbekanntheit (66 Prozent), der Nähe zu den Zielgruppen (61 Prozent), konkreten Interaktionen mit den Zielgruppen (58 Prozent) sowie im Gewinn neuer Mitarbeiter (48 Prozent). Die Verbesserung von bestehenden IT-Produkten konnten bisher nur 17 Prozent der Befragten verzeichnen.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Zielgruppen der externen Social-Media-Aktivitäten von ITK-Unternehmen
(chart: Bitkom)
Social Business in der internen Kommunikation:

Für die interne Kommunikation mit Social Software werden mit 75 Prozent am häufigsten Wikis eingesetzt. Das Intranet folgt mit 69 Prozent. Gruppen in öffentlichen sozialen Netzwerken wie Facebook und Xing nutzen 53 Prozent der Unternehmen auch für die interne Kommunikation. Etwa ein Drittel der Befragten verwendet inzwischen Enterprise Social Networks oder Social Software Suiten.

Unter den Unternehmen, die bislang auf keinen internen Einsatz von Social Software verweisen, haben sich knapp 50 Prozent noch nicht mit der Materie auseinander gesetzt.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Interne Social-Software-Nutzung von ITK-Unternehmen
(chart: Bitkom)
Positive Wirkungen vor allem auf Wissensmanagement und Kommunikation

73 Prozent haben ihr internes Wissensmanagement verbessert, 72 Prozent sehen einen positiven Effekt für die interne Kommunikation. 58 Prozent haben ihre Kommunikation zwischen Unternehmensstandorten verbessert und 54 Prozent sehen positive Resultate bei der abteilungsübergreifenden Kommunikation. Das Projektmanagement wurde bei 50 Prozent der Unternehmen verbessert und das interne E-Mail-Aufkommen reduzierte sich bei 39 Prozent der Social Software nutzenden ITK-Firmen.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Gründe gegen internen Social-Software-Einsatz in ITK-Unternehmen
(chart: Bitkom)
"Der Der Nutzen fehlt"...

... das sagen viele Unternehmen, die intern keine Social Software einsetzen. Etwas über die Hälfte der Befragten gab diese Antwort. Vor allem KMU trafen dieses Urteil. 58 Prozent der KMU machte diese Aussage gegenüber 29 Prozent der Großunternehmen. 48 Prozent der insgesamt befragten Unternehmen haben sich mit der Materie noch nicht auseinander gesetzt. Und je ein knappes Viertel der Unternehmen sieht durch den Einsatz von Social Media einen zu hohen personellen oder finanziellen Aufwand auf sich zukommen (23 Prozent).

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Einsatz von Mitarbeitern in Social-Business-Projekten in ITK-Unternehmen
(chart: Bitkom)
Social Business als Geschäftsfeld:

46 Prozent der befragten Unternehmen verfügen über Mitarbeiter, die konkret für Social-Business-Projekte eingeplant sind. Bei 31 Prozent der ITK-Unternehmen arbeiten Mitarbeiter in entsprechenden Projekten, allerdings nur zusätzlich zu ihren regulären Aufgaben. 42 Prozent der Unternehmen haben bereits interne oder externe Projekte, die mit Social Business zu tun haben und 14 Prozent planen solche Projekte. Nur gut ein Fünftel der ITK-Unternehmen sieht auch in Zukunft keine Social-Business-Projekte für sich.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 07.03.13:
Premium-Inhalt Zukunftsszenarien für das Leistungsschutzrecht: Was jetzt als nächstes passiert (07.03.13)
Premium-Inhalt Bestenfalls ein lehrreicher Fehler. Bestenfalls. (07.03.13)
Studie Online-Modehandel: Zalando schlägt die Konkurrenz um Längen (07.03.13)
Cybermobbing wird unterschätzt (07.03.13)
Same-Day-Delivery: Google baut seinen geheimen Local-Plan weiter aus (07.03.13)
"Märchen der Onlinewerbung": Mediaagenturen kontern Web-Schelte der FAZ (07.03.13)
ITK-Branche: Mehrheit setzt auf Social Business (07.03.13)
Google Plus Update: Neue Bilder, lokaler, nutzerzentrierter (07.03.13)
Umsatz mit Cloud Computing steigt auf 7,8 Milliarden Euro (07.03.13)
Verstärkte Betätigung als Content-Produzent: Amazon produziert Kinderserie (07.03.13)
Checkliste: Strategische Roadmap für mehr Web-Sicherheit (07.03.13)
ECM-Markt wächst in Deutschland um über sechs Prozent (07.03.13)
Browser-Krieg: EU verpasst Microsoft Strafzettel über halbe Milliarde Euro (07.03.13)
Social SEO: Twitter verfeinert sich als soziale Suchmaschine (07.03.13)
Rheinland-Pfalz startet Open-Government-Data-Portal (07.03.13)
Adobe stellt neue Produkte für digitales Marketing vor (07.03.13)
Webguerillas Zürich mit neuer Geschäftsführung (07.03.13)
For Sale-Gruppe startet eigene Agentur für mobile Markenführung (07.03.13)
Fishlabs Entertainment und Character Communications gründen Spezialagentur für Brand Gaming (07.03.13)
Vier Startups gewinnen den Gründerwettbewerb IKT Innovativ (07.03.13)
Sieger des Innovationvspreis-IT 2013 gekürt (07.03.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?