Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Malware-Attacken zum Tod Bin Ladens in sozialen Netzen

05.05.11 Internetkriminelle machen sich die Meldung von Osama Bin Ladens Tod zunutze, indem sie diese als Träger von Schadcodes einsetzen. Dabei kommen neben PDF-Exploits oder Links zu verseuchten Webseiten jetzt auch das soziale Netzwerk Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zum Einsatz. Das teilt der Anti-Malware-Hersteller BitDefender zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit. Demnach verbreiten Cyberkriminelle Videos, die vorgeben, die Tötung Bin Ladens zu zeigen. Dahinter verstecken sich dann bösartige Scams, die per Klick eine Welle von Spampostings auf den Pinnwänden aller Kontakte des Nutzers auslösen.

 (Bild: BitDefender)
Bild: BitDefender
Um die Neugier der Nutzer zu wecken, locken die Titel mit Formulierungen wie "Osama bin Laden killed live on a news broadcast! Watch the video", so berichtet BitDefender. Sobald der Nutzer diese Meldung anklickt, gelangt er auf eine Seite ähnlich eines Gruppen- oder Firmenprofils. Hier wird ihm vorgegaukelt, einen einzigartigen Code zum Ansehen des entsprechenden Videos erhalten zu haben.

Diesen Javascript-Code soll der Anwender dann per Copy & Paste in die Adresszeile seines Browsers einfügen, der ihn anschließend auf eine externe Webseite mit einem integrierten Videoplayer weiterleitet. Allerdings bekommt der Nutzer den Film nie zu sehen. Stattdessen setzt sich ohne sein Wissen bei Facebook eine Spam-Maschinerie in Gang. Die Meldungen verbreiten sich automatisch über die jeweilige Pinnwand aller Freunde des Netzwerkmitglieds und werben für das Video.

Um sich vor diesen und weiteren Scam-Angriffen sowie anderen Malware-Attacken über Facebook zu schützen, können sich die Anwender eine Gratis-Sicherheitsapplikation zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser von BitDefender names safego herunterladen.

(Autor: Markus Howest)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 05.05.11:
Premium-Inhalt Hohn als Geschäftsmodell: Regeln für schlagfertiges Social Media (05.05.11)
Premium-Inhalt Lachen macht das Image gesund (05.05.11)
Mobile Effects 2011: Mobiles Internet wird weiblicher (05.05.11)
Facebook und Google jagen Skype (05.05.11)
Neuer Facebook-Like-Aggregator gestartet (05.05.11)
Deutsche Patienten vertrauen Freunden mehr als Empfehlungsportalen (05.05.11)
Deutschlands TK-Unternehmen suchen ihr Heil in neuen Märkten (05.05.11)
Opera stellt Entwickler-Toolkit 'Dragonfly' vor (05.05.11)
Erfahrung aus Festanstellung hebt Freelancer-Honorar (05.05.11)
Bei Zeit-Online müssen Leser-Blogger künftig draußen bleiben (05.05.11)
Malware-Attacken zum Tod Bin Ladens in sozialen Netzen (05.05.11)
Umsätze mit Apps wachsen rasant (05.05.11)
Gewinneinbruch für AOL (05.05.11)
Internet Facts: Tomorrow Focus führt Vermarkter-Ranking an (05.05.11)
Jedes dritte Smartphone läuft mit Android (05.05.11)
Facebook liefert Drittel aller Ad Impressions aus (05.05.11)
The Daily macht zehn Millionen Dollar Verlust (05.05.11)
Renren: Erfolgreicher Börsengang für Social Network aus China (05.05.11)
Start-Up: Shopgate-App macht Handy-Bilder zu Links (05.05.11)
Dmexco: Neue Kreativkonferenz als Pre-Event ins Leben gerufen (05.05.11)
Star Publishing bietet Video in Print an (05.05.11)
Verstärkung für das Cocomore Social-Media-Team (05.05.11)
Startschuss für den DMMA Onlinestar '11 (05.05.11)
Publikumsabstimmung für NEG Website Awards gestartet (05.05.11)
Preisträger des Best Marketing Company Awards 2011 gekürt (05.05.11)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?