Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Öffentlich-rechtlicher Content soll länger im Web bleiben dürfen

30.10.12 Die Inhalte der öffentlich-rechtlichen Medien sollen länger im Internet stehen bleiben, bevor sie wieder zwangsweise gelöscht werden. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Die Löschpflicht für öffentlich-rechtliche Inhalte von einer Woche solle ausgedehnt werden, weil damit das Netz um eine eigentliche Stärke, die Archive-Recherche, gebracht werde. Um die Medienvielfalt und Meinungsfreiheit im Netz zu fördern seien Regulierungen kaum verzichtbar - etwa über Förderungen und Anreizmodelle, auch sollten öffentlich-rechtliche und private Medien mehr kooperieren.

Außerdem befürwortet die Studie, dass mehr Transparenz darüber herrschen solle, wie Ergebnisse von Suchmaschinen wie Google zustandekommen.

(Autor: Sebastian Halm)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 30.10.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?