Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Jobportale werden zunehmend semantisch

25.02.11 Die Vernetzung von Jobsuchenden und Mitarbeitersuchenden wird zunehmend durch semantische Techniken erledigt. Gleich zwei Ansätze wurden heute dazu vorgestellt, die zusätzlich zeigen, wie die Suche der Zukunft funktioniert.

Mit sofortiger Wirkung profitieren inserierende Unternehmen und suchende Kandidaten von der neuen Suchtechnologie Stepmatch, das die Online Jobbörse Stepstone zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser auf seiner Webseite einsetzt. Das System wurde zusammen mit Wissenschaftlern der Ludwig-Maximilians-Universität zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser München entwickelt und basiert auf einer Suchtechnologie, die schon auf der deutschen Meta-Jobsuchmaschine Jobanova zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser erprobt wurde.

Im Zentrum der neuen Technologie steht eine Weiterentwicklung der bisherigen semantischen Suche von Stepstone. Diese sorgt auf Basis von computerlinguistischen Modulen und Lexika dafür, dass Kandidaten die individuell zu ihnen passenden Stellenanzeigen noch punktgenauer angezeigt bekommen als in der Vergangenheit.

Für den Kunden hat dies treffgenauere Anzeigen zur Folge, die wiederum für passende Bewerbungen sorgen. Insgesamt sind mehr als eine Million Begriffe in einer lexikalischen Datenbank hinterlegt, deren Synonyme automatisch zu passenden Jobs führen.

Auch Wissenschaftler der Universität des Saarlandes zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser haben eine Internet-Plattform entwickelt, die Bewerber und Unternehmen über ausgefeilte Suchfunktionen zusammenbringt.

Hier können Arbeitssuchende ihren Lebenslauf eingeben und besondere Qualifikationen wie Computer- oder Sprachkenntnisse vermerken. Das System durchsucht dann verschiedene Stellenbörsen im Internet nach Angeboten, die möglichst genau zu dem Bewerberprofil passen. Für die Software stellt es dabei kein Problem dar, wenn für die Beschreibung der gleichen Qualifikation
unterschiedliche Begriffe verwendet werden. Falls dann bestimmte
Anforderungen für ein Stellengesuch nicht erfüllt werden, macht das Computerprogramm automatisch Vorschläge für entsprechende
Weiterbildungsangebote. Das System wurde außerdem mit den sozialen Netzwerken verknüpft, so dass sich Anwender zum Beispiel direkt über ihre Facebook-Kennung einwählen können.

Die neue Technologie wird auf der Cebit in Hannover vom 1. bis 5. März am Stande des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (Halle 9, Stand B 47) vorgestellt.

(Autor: Markus Howest)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 25.02.11:
Premium-Inhalt Prozessoptimierung: Wie sich Unternehmen wandeln müssen, wenn sie in M-Commerce einsteigen (25.02.11)
Premium-Inhalt Die Analyse der mobilen Geschäftsprozesse (25.02.11)
Premium-Inhalt Vom Ticketverkauf bis Gratis-Essen: Die vielen Facetten des Mobile Commerce (25.02.11)
Premium-Inhalt Kein kalter Kaffee: Starbucks koppelt iPhone-App mit Kundenkarte (25.02.11)
Premium-Inhalt Abheben per iPhone: Air Berlin optimiert den Check-in (25.02.11)
Premium-Inhalt Bedeutung von Impulskäufen nimmt weiter zu (25.02.11)
"...der kann sich Mobil-Investitionen sparen" (25.02.11)
Jobportale werden zunehmend semantisch (25.02.11)
Nicht mal der Adel ist sicher vor Brand-Bidding (25.02.11)
SEO-Tool generiert kostenlose Voraussage der meistgesuchten Keywords (25.02.11)
Google kündigt Algorithmus-Änderung an (25.02.11)
US-Unternehmen schrauben Social-Media-Budget herauf (25.02.11)
Levi's mit erfolgreicher Viral-Kampagne (25.02.11)
Studie: Bei deutschen Telekommunikationsunternehmen stehen die Zeichen auf Wachstum (25.02.11)
Mittelstand noch nicht bereit für Cloud Computing (25.02.11)
Videoinhalte: Download schlägt die Cloud (25.02.11)
Crowdsourcing: Buchcommunity startet Anwendung für Social-Media-Bücher (25.02.11)
Madvertise startet Fund für App-Entwickler (25.02.11)
Neue Web-TV-Plattform für Motorsportfans (25.02.11)
Fischerappelt gründet Strategieberatung (25.02.11)
Sapientnitro Deutschland investiert in strategisches Wachstum (25.02.11)
Antwerpes stärkt Entwicklungs-Team (25.02.11)
Stepstone übernimmt Technologie-Unternehmen Jobanova (25.02.11)
Chip Xonio Online erweitert Geschäftsführung (25.02.11)
Wunderman beruft neuen Director Client Services (25.02.11)
Neue Module für Mobile Learning (25.02.11)
Vizepräsidentin der EU-Kommission ist IT-Persönlichkeit des Jahres (25.02.11)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?