Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Studie: Weltweit unterschiedliches Interesse an Mobile Payment

18.05.11 Das Interesse an Mobile Payment ist weltweit vorhanden, unterscheidet sich aber von Land zu Land deutlich. Das belegt die von GfK Custom Research zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Brasilien, Süd Korea, China und den USA durchgeführte Studie. Danach bewerten im Schnitt 62 Prozent der Verbraucher Mobile Payment Angebote als reizvoll. In Deutschland liegt der Wert mit 56 Prozent leicht darunter. Die Verbraucher in China (82 Prozent) und Brasilien (73 Prozent) sind hingegen weitaus begeisterter von Mobile Payment. In diesen Ländern sind flächendeckende Zahlungssyteme mittels Kredit- oder Bankkarten allerdings auch deutlich weniger etabliert.

Aber selbst unter den Deutschen gibt es der Studie zufolge klare Unterschiede. So haben Männer ein größeres Interesse an Mobile Payment als Frauen. Auch das Alter ist ein wichtiger Faktor: Unter den 16 bis 24-Jährigen erachten 75 Prozent der Befragten ein mögliches Mobile Payment-Angebot als reizvoll. Bei Personen zwischen 25 und 54 liegt der Wert nur noch bei rund 58 Prozent, ab einem Alter von 55 Jahren lässt das Interesse rapide nach.

Hinsichtlich der Frage, bei welchem der potenziellen Anbieter von Mobile Payment-Angeboten sich die Verbraucher am sichersten fühlen würden, punkten weltweit vor allem die Finanzdienstleister. Speziell Banken genießen hier einen großen Vertrauensvorschuss. Im Schnitt aller untersuchten Länder geben der Studie zufolge 73 Prozent der Befragten an, dass sie Banken als Mobile-Payment-Anbieter Vertrauen entgegenbringen. In Deutschland liegt der Wert mit 86 Prozent sogar deutlich darüber. Kreditkartenunternehmen erreichen unter den Deutschen einen Wert von 71 Prozent, Mobilnetzbetreiber noch 63 Prozent. Einer Kooperation von Banken und Mobilnetzbetreibern als Anbieter von Mobile Payment würden 74 Prozent der Deutschen vertrauen. Im internationalen Schnitt bewerten 66 Prozent der Befragten eine derartige Kooperation als vertrauenseinflößend.

(Autor: Markus Howest)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Neofonie Mobile GmbH

Neofonie Mobile entwickelt umfassende Lösungen für mobile Endgeräte, wie Smartphones und Tablets auf Basis von iOS, Android und Windows Phone. Das Unternehmen hat sich mit über 40 Apps und mehr als 75 Verlagstiteln als zuverlässiger Partner der Verlagsbranche etabliert. Zu den Referenzen zählen unter anderem die Berliner Philharmoniker, die Süddeutsche Zeitung und die Zeitung Die Welt. Laut ak...

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 18.05.11:
Premium-Inhalt Adwords im Umbruch: SEMilchmädchenrechnung (18.05.11)
Premium-Inhalt Besser nicht ahnungslos sein (18.05.11)
Video-SEO: Breite Portalnutzung beflügelt Rankings (18.05.11)
Jedes vierte Smartphone durfte schon mal online einkaufen (18.05.11)
Steigender Termindruck bringt Gefahren für IT, Internet und Intranet (18.05.11)
Facebook: Rückläufige Nutzer-Zahlen in Kanada, Großbritannien und Spanien (18.05.11)
Studie: Weltweit unterschiedliches Interesse an Mobile Payment (18.05.11)
Econa startet neue Plattform für die attraktivsten Online-Gutscheine (18.05.11)
Cellular bringt Apps für das Fernsehen (18.05.11)
Jeder vierte Facebook Nutzer will mit Marken interagieren (18.05.11)
Google News kündigt Relaunch an (18.05.11)
Linkedin erhöht seinen Wert (18.05.11)
EU-Kommission will Chancen von Cloud Computing abwägen (18.05.11)
Mobile Banking boomt (18.05.11)
Neue Suchmaschine durchstöbert Daten hinter den Websites (18.05.11)
Facebook zensiert Kampagne zum Online-freien Urlaub (18.05.11)
VoIP: Jeder fünfte telefoniert über das Internet (18.05.11)
Gerüchte über Amazon-Tablet verdichten sich (18.05.11)
Österreichs Musikindustrie erreicht Website-Sperrung (18.05.11)
Telekom trennt sich von Fernseh- und Videoportal (18.05.11)
Videoplaza eröffnet Deutschland-Dependance in Berlin (18.05.11)
Onlineportal Jobleads.de investiert in B2C-Aktivitäten (18.05.11)
Call for Papers: Expertenbeiträge von iPhone-Entwicklern gefragt (18.05.11)
Clio Awards: Jung von Matt kassiert Interaktives Gold (18.05.11)
Start-up Wahwah.fm gewinnt Next Elevator Pitch 2011 (18.05.11)
Eco Internet Awards: 30 Unternehmen nominiert (18.05.11)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?