Wie man hier Fallstricke vermeidet und Agentur wie Kunden zur High-Performance bringt, zeigt das iBusiness-Webinar
Wie Sie Ihr CRM-System intelligent machen und in ihm die wirklich relevanten Daten bereitstellen
Zur Webinar-Anmeldung

Ausblick: Emarketer schätzt Google-Umsätze bis 2019

24.07.17 Google wird bis 2019 seine vorherrschende Stellung im digitalen Werbemarkt behalten, schätzt Emarketer. Bei Suchwortanzeigen und mobiler Werbung ist der Vorsprung besonders groß, im Display-Advertising bleibt Google dagegen die ewige Nummer 2.

Kurz bevor die Google-Mutter Alphabet in dieser Woche seine Quartalszahlen bekannt gibt, hat das Marktforschungsunternehmen Emarketer zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser eigene Umsatzprognosen für die kommenden Jahre veröffentlicht. Die wichtigsten Ergebnisse:

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
  • Die Analysten erwarten, dass Google in diesem Jahr 73,75 Milliarden US-Dollar mit Digitalwerbung umsetzen wird, ein Wachstum von 17,8 Prozent. Damit würde Google auf einen Anteil von 33 Prozent am weltweiten Gesamtumsatz (223,74 Milliarden US-Dollar) mit digitalen Werbeformaten kommen.
  • Damit behält Google auch seine dominierende Rolle im weltweiten Markt für Text-Anzeigenin Suchergebnissen. Emarketer schätzt, dass Google 61,80 Milliarden US-Dollar mit Suchanzeigen umsetzen wird. Das sind 61,6 Prozent des weltweiten Marktes.
  • Im Display-Advertising ist Google mit einem geschätzten Umsatz von 11,95 Milliarden US-Dollar die Nummer zwei Facebook. In diesem Marktsegment erreicht Google einen Marktanteil von 11,2 Prozent.
  • Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

    Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

    mehr erfahren
  • Mit mobiler Werbung wird Google nach Emarketer-Meinung 49,72 Milliarden umsetzen und den Markt damit weltweit mit ienem Anteil von 35,1 Prozent anführen. Facebook folgt mit 22,6 Prozent Marktanteil abgeschlagen auf Platz 2.
  • Auch mit Bewegtbildwerbung wächst Alphabet weiter. Die Youtube-Nettoumsaätze sollen um 26,3 Prozent auf 7,05 Milliarden US-Dollar wachsen.
  • Zumindest in den USA bleibt Youtube mit 185,9 Millionen monatlichen Nutzen und einem Marktanteil von 96,1 Prozent unter den OTT-Videoservices, die unangefochtene Nummer 1.

(Autor: Dominik Grollmann)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 24.07.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?