Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Internet der Dinge: Telefónica präsentiert programmierbaren Bestellknopf

30.06.15 Nachdem Amazon zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser im Frühjahr den Dash Button angekündigt hat, präsentiert nun mit Telefónica zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser das nächste Technologieunternehmen einen programmierbaren Knopf für das Bestellen im Internet der Dinge. Doch der spanische Mobilfunktkonzern geht mit seinem Smart Button noch einen Schritt weiter.

 (Bild: Telefonica)
Bild: Telefonica
Telefónica entwickelte den Smart Button in Kooperation mit dem Logistikunternehmen Seur zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , einer DPD-Tochter, sowie dem Uber-Konkurrenten Cabify zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Wie Amazons Dash Button löst auch die Telefónica-Variante eine Bestellung aus, wenn man den Knopf betätigt. Anders ist jedoch, dass der Smart Button eine international gültige SIM-Karte enthält, sodass er die Bestellung ohne ein verbundenes Smartphone oder eine WLAN-Verbindung abschickt. Er tätigt den Kauf also vollständig unabhängig vom Endgerät, dem Bildschirm.

Erste Pilotprojekte mit dem IoT-Knopf gibt es bereits: Über den Smart Button von Cabify zum Beispiel können Kunden ein Taxi bestellen, den Fahrzeugtyp auswählen und die Quittung ausdrucken lassen. Mit dem Pizzalieferdienst Telepizza zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser startete Telefónica das Projekt Click&Pizza, bei dem Kunden ihre Lieblingspizza per Knopfdruck über den von Telepizza konfigurierten Smart Button bestellen konnten.

Da in Deutschland eine Onlinebestellung immer über vom Kunden einen Klick auf den "kostenpflichtig bestellen"-Button abgesegnet werden muss, wird der Smart Button aus rechtlichen Gründen hierzulande nicht ohne Weiteres eingeführt werden können. Dennoch ist er nach Amazon Dash ein weiterer Schritt in die Zukunft des E-Commerce.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 30.06.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?