Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars

Facebook, Google, und Dropbox wehren sich gegen Obama

24.03.14 Bei einem Treffen im Weißen Haus wollte US-Präsident Barack Obama Barack Obama in Expertenprofilen nachschlagen die Chefs großer Internet-Unternehmen von seiner Geheimdienstreform überzeugen. Der Versuch scheiterte kläglich.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg Mark Zuckerberg in Expertenprofilen nachschlagen , Reed Hastings von Netflix zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Googles zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Verwaltungsratschef Eric Schmidt Eric Schmidt in Expertenprofilen nachschlagen und Dropbox zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser -Chef Drew Houston /Drew Houston[/person_link] waren nach Ende des Treffens nicht überzeugt. In einem Statement zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ließ der Chef von Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser nach Ende des Treffens verlauten, das Obama-Angebot sei unzureichend. Facebook wolle die US-Regierung weiterhin dazu drängen, ihre Geheimdienstaktivitäten transparenter zu machen und Bürgerrechte besser zu schützen, weil Facebook-Nutzer in aller Welt wissen wollen, ob ihre Facebook-Daten sicher seien.

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 24.03.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?