Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Neues Twitter-Feature: EMail-Marketing Opt-Ins aus Twitter-Anzeigen generieren

28.05.13 Der Microbloggingdienst Twitter zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser stellt sein neues Feature "Lead Generation Card" vor, mit dem EMail-Marketing Opt-Ins mit einem Klick direkt aus Twitter-Anzeigen heraus generiert werden können. Damit unterstreicht Twitter die Bedeutung der Integration von EMail-Marketing und Social Media. Bisher wird jedoch speziell Twitter kaum zur Opt-In-Generierung für das EMail-Marketing genutzt, wie eine Studie von Artegic zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen verdeutlicht.

Nur ein einziger der deutschen Top ECommerce-Anbieter nutzt laut der Studie Twitter zur Generierung von Opt-Ins für das EMail-Marketing - und das wenig nutzerfreundlich. Der Link zum Opt-In-Formular wurde als Grafik in das Hintergrundbild des Twitter-Profils integriert.

Mit dem neuen Feature "Lead Generation Card" führt Twitter jetzt eine weitaus nutzerfreundlichere Möglichkeit der Opt-In-Generierung ein. Klickt der Nutzer auf den integrierten Call-to-Action Button, sendet Twitter dem Unternehmen, das die Anzeige gebucht hat, Namen, EMail-Adresse und Twitter-Usernamen des Nutzers. Dies hat den Vorteil, dass der Nutzer Twitter nicht zu verlassen braucht, was die Abbruchquoten senkt. Bisher befindet sich das Feature noch in einer geschlossenen Testphase und kann erst von einer begrenzten Anzahl ausgesuchter Unternehmen genutzt werden.

(Autor: Markus Howest)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 28.05.13:
Premium-Inhalt Wie das Geschäft mit gefakten Bewertungen floriert (28.05.13)
Premium-Inhalt Social Web braucht Transparenz (28.05.13)
Textilbranche: Nur 15 Prozent der Onlineshops liefern versandkostenfrei (28.05.13)
Umfrage: Wie relevant sind Awards für die Agenturauswahl? (28.05.13)
Journalisten-Arbeitslosigkeit steigt - aber Interaktiv-Industrie sucht händeringend Texter (28.05.13)
Trend-Report: Always-on und Showrooming prägen den Handel 2013 (28.05.13)
Path-to-Purchase: Gefahren und Chancen durch Showrooming (28.05.13)
Kundendialog via Bewegtbild: Zalando hievt Glücksschrei in die E-Mail (28.05.13)
Bezahlmodell: Springer launcht Abo-Modelle für die "Bild"-Zeitung (28.05.13)
Social-Media-Werbung: Mehr als Verdoppelung des Umsatzes bis 2017 (28.05.13)
Social-Media-Marketing: Photomachine stellt Viral-Kampagnen in Echtzeit her (28.05.13)
Neues Twitter-Feature: EMail-Marketing Opt-Ins aus Twitter-Anzeigen generieren (28.05.13)
Eine Dekade Wordpress: Halbe Million Blogbeiträge täglich (28.05.13)
IPhone-Vertrieb: EU-Kartellbehörde prüft Apple-Strategien (28.05.13)
Wien wird Domain-Stadt (28.05.13)
ARD Mediathek bietet Videos für junge Zielgruppen, auch als App (28.05.13)
Sofortüberweisung-Gründer kauft Immobilien-Dienstleister (28.05.13)
Pixelpark Hamburg verstärkt Management (28.05.13)
Axel Springer wertet Digitaltöchter durch Medien Campus auf (28.05.13)
CEO-Wechsel bei Clickdistrict (28.05.13)
Mehr Storytelling bei Interone (28.05.13)
Telekom-Inkubator investiert in Cloud-Dienst Vigour (28.05.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?