Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Ein Drittel der IT-Budgets geht in Cloud Computing

14.06.12 Europäische Unternehmen stecken mittlerweile knapp ein Drittel ihres gesamten IT- und Internet-Budgets in Cloud Computing, so eine jetzt veröffentlichte Studie von VMware zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . In Deutschland ist es deutlich weniger.

Die Studie fand weiterhin heraus, dass 31 Prozent der IT-Budgets europaweit für Cloud Computing zur Verfügung gestellt wird (2010: 26 Prozent). In Deutschland sind es 28 Prozent. Immerhin: Fast alle der befragten Unternehmen in Deutschland (95 Prozent) betrachten Cloud Computing als eine Priorität, fast zwei Drittel (63 Prozent) halten es in den kommenden 18 Monaten sogar für entscheidend oder vorrangig.

Weitere Ergebnisse der Studie:
  • Von den Prozessen, die bereits in der Cloud durchgeführt werden, befinden sich
    • die meisten (54 Prozent) in Private Clouds,
    • 28 Prozent liegen in Public Clouds,
    • 18 Prozent in Hybrid Clouds (bei denen Unternehmen sowohl private als auch öffentliche Cloud-Umgebungen vorhalten)
    .

  • Virtualisierung wird weiterhin als Schlüssel-Technologie für Cloud Computing gesehen: Die Befragten, die bereits Cloud Computing in einer Abteilung oder im gesamten Unternehmen einsetzen, betrachten Virtualisierung signifikant eher als sehr wichtig für Cloud-Enabler als die, die Unternehmen, die noch nicht auf die Cloud setzen (81 Prozent vs. 68 Prozent).

  • Trotz der vorherrschenden Auffassung, das Cloud Computing einen agileren und flexibleren Ansatz für IT darstellt, sind Unternehmen in Deutschland noch nicht so weit mit bei Adoption von Cloud-Management wie der weltweite Durchschnitt. In den Bereichen
    • Service-Level Management (45 Prozent in Deutschland vs. 51 Prozent weltweit),
    • Kostentransparenz und Finanzverwaltung (31 Prozent vs. 47 Prozent) sowie
    • automatisiertes Disaster Recovery (37 Prozent vs. 42 Prozent) iegen Unternehmen in Deutschland hinter dem weltweiten Durchschnitt.
  • Zusätzlich sind Datenkontrolle und Sicherheit noch immer ein Punkt, bei dem es Bedenken gibt: 41 Prozent der befragten Unternehmen geben an, dass Sicherheit das größte Hemmnis für Cloud Computing sei.
  • Die sechs wichtigsten Gründe für Cloud-Investitionen in Europa sind:
    • IT-Produktivität verbessern (41%)
    • Business-Agility verbessern (36%)
    • Kapazität vergrößern (Data Center, Speicher etc.; 35%)
    • Rationalisierung (34%)
    • Kontrolle verbessern (34%)
    • IT-Investments reduzieren (33%)
Für die VMware-Studie wurden im Februar und März 2012 1.128 IT-Entscheider in Unternehmen weltweit zu ihren Investitionsplänen der nächsten 18 Monate befragt.

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

ProfitBricks GmbH

Der Berliner Anbieter von Infrastructure as a Service ProfitBricks ist der Preis-/Leistungs-Champion im Cloud Computing. Hier bekommen B2B-Kunden im Vergleich doppelte Leistung zum halben Preis. Wir stellen virtuelle IT-Ressourcen zur Verfügung - auf Servern in Deutschland. Sie halten so jederzeit die Richtlinien der strengen deutschen Datenschutzbestimmungen ein. Kunden können ihre IT-Infra...

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 14.06.12:
Premium-Inhalt Wie man seine IT-Infrastruktur zukunftssicher auf Crosschannel ausrichtet (14.06.12)
Premium-Inhalt Die Zukunft kostet Geld. Viel Geld. (14.06.12)
Studie belegt Multichannel-Tendenz: Einzelhandel wächst online (14.06.12)
Premium-Inhalt Technology-Watch: Drahtlose Stromübertragung (14.06.12)
Facebook setzt auf Real Time Bidding (14.06.12)
Startschuss: Google befüllt Online-Plattform Play mit deutschen E-Books (14.06.12)
Studie: Österreichs Wirtschaft nutzt Vorteile von mobiler Arbeit nicht (14.06.12)
Apple stellt Musik-Netzwerk Ping ein (14.06.12)
Rakuten übernimmt Streaming-Anbieter Wuaki.tv (14.06.12)
Adidas untersagt Verkauf über Amazon (14.06.12)
Twitter führt Tweets mit angereicherten Inhalten ein (14.06.12)
Ein Drittel der IT-Budgets geht in Cloud Computing (14.06.12)
Mehr Sauberkeit im Couponing: Gutscheinverband verpflichtet sich zu Ehrenkodex (14.06.12)
Nokia streicht 10.000 Arbeitsplätze (14.06.12)
Microsoft will Social Network Yammer übernehmen (14.06.12)
Video: Wie sich Medien 2016 finanzieren (14.06.12)
Icann: Welche neuen Top-Level-Domains nach Deutschland gehen sollen (14.06.12)
Print- vs. Online-Werbung: USA ist Deutschland weit voraus (14.06.12)
Internetagentur Schott und STG präsentieren Breitbandlösung für Kabelnetzbetreiber (14.06.12)
Ausbau: Telekom plant Entertain-Angebot mobil anzubieten (14.06.12)
Onlineforschung: AGOF mit neuer Doppelspitze (14.06.12)
Mobile Werbung: Madvertise verstärkt sein Management-Team (14.06.12)
B&F Brüggemann & Freunde erweitert digitale Kompetenz (14.06.12)
Mobile Games: Iventurecapital investiert in Mobilbits (14.06.12)
Ideenwettbewerb: Auf der Suche nach der Agentur der Zukunft (14.06.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?