Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Ebay verzeichnet starken Anstieg im M-Commerce

08.11.11 Ein Drittel aller Besitzer von Smartphones und Tablet-PCs (36,1 Prozent) hat schon einmal mobil eingekauft. Software wie Programme und Applikationen, aber auch Downloads, Bücher und Tickets werden besonders gern mobil erworben. Dies ergibt die gemeinsame repräsentative Studie 'Smart Shopping' der Verbraucher Initiative e.V. zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und des Online-Marktplatzes Ebay zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Weitere Studienergebnisse: 45 Prozent der 14- bis 29-jährigen Smartphone- und Tablet-PC-Besitzer haben schon einmal ein Produkt oder eine Dienstleistung mobil erworben. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind dies 38 Prozent und bei Verbrauchern im Alter ab 50 Jahren noch 22,8 Prozent, wenn sie ein mobiles Endgeräte besitzen. Durchschnittlich haben die Gerätebesitzer, die bereits Mobile Commerce betreiben, für mobile Einkäufe in den vergangenen vier Wochen 227 Euro ausgegeben. Die Zufriedenheit der Käufer mit ihrem getätigten mobilen Einkauf ist hoch - die Befragten geben ihm durchschnittlich die Schulnote 1,9. Frauen sind etwas zufriedener als Männer.

Hoch im Kurs stehen Programme und Applikationen: 36,5 Prozent der mobilen Käufer geben an, diese Produkte "sehr oft" per Smartphone oder Tablet-PC zu beziehen. Gleich darauf folgen Downloads wie eBooks, Musik, Filme und Spiele (34,5 Prozent), Bücher (30,7 Prozent) und elektronische Medien wie CDs und DVDs (28,6 Prozent), aber auch Tickets (22 Prozent) und Kleidung, Schuhe und Schmuck (21,2 Prozent). Aufholbedarf gibt es beim Mobile Commerce noch in den Bereichen Lebensmittel, Möbel, Werkzeuge, Fahrzeuge und -zubehör sowie Spielzeug.

Die größten Vorteile beim mobilen Einkauf sehen die Befragten in der Möglichkeit, unabhängig von Zeit und Ort Produkte und Dienstleistungen erwerben zu können. Preisvergleiche sowie schnell und effizient das Gesuchte zu finden, sind weitere Vorteile des Mobile Commerce, die die Befragten nennen. Das Ladengeschäft punktet demgegenüber damit, dass der Käufer den Kaufgegenstand anfassen und ausprobieren kann. Die Beratung und die Möglichkeit zum Umtausch werden beim Offline-Kauf ebenfalls geschätzt. Beim Kauf im Internet per Computer ist der unkomplizierte Preisvergleich entscheidend.

(Autor: Susan Rönisch)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 08.11.11:
Premium-Inhalt Copycats: Fünf Aspekte, warum in Deutschland lieber kopiert als erfunden wird (08.11.11)
Premium-Inhalt Vier Szenarien, wie sich die Copycats weiterentwickeln (08.11.11)
Premium-Inhalt Gute Umsetzung ist mehr wert als die geniale Idee (08.11.11)
Ein Drittel Retourierer: 34 Prozent der Onlineshopper schicken Waren zurück (08.11.11)
Mister Wong steht zum Verkauf (08.11.11)
3D Studie: Unterricht mit 3D-Inhalten verdoppelt das Engagement der Schüler (08.11.11)
Prognose: Mobiles Datenvolumen soll sich bis 2016 verzehnfachen (08.11.11)
Ebay verzeichnet starken Anstieg im M-Commerce (08.11.11)
Google Plus ist jetzt offen für Unternehmensprofile (08.11.11)
Konkurrenz für Amazon: US-Buchhändler bringt eigenenTablet PC (08.11.11)
Onlinehandel: Startendes Weihnachtsgeschäft macht sich bereits in den Umsätzen bemerkbar (08.11.11)
Datendiebstahl: Männer fallen öfter auf Social-Media-Fallen herein (08.11.11)
Telekom eröffnet Flagship-Store mit digitalen Anwendungen (08.11.11)
Mobile Werbung legt europaweit zu (08.11.11)
Social Media: Nutzer diskutieren am liebsten über Tiere und Katastrophen (08.11.11)
Tailorit startet KPI-Panel für Fashion-Commerce (08.11.11)
Patentkrieg: "Verkaufsstopp" für mobile Geräte von Apple in Deutschland (08.11.11)
Bürger sehen im Internet ein demokratisches Instrument (08.11.11)
USA: Gaming Konsolen werden zum TV- und Video-Lieferanten (08.11.11)
Kino.to: Letzter Betreiber ging der Polizei ins Netz (08.11.11)
Neue Lösung für In-Product-Käufe von Digital River (08.11.11)
Neustrukturierung im Mobility-Bereich bei Scholz & Volkmer (08.11.11)
1000jobboersen.de stärkt Onlinemarketing-Bereich (08.11.11)
Adconion Media Group erwirbt Bewegtbildvermarkter Smartclip (08.11.11)
PressMatrix erhält siebenstellige Wachstumsförderung (08.11.11)
Mittelstandsprogramm startet in neue Förderrunde (08.11.11)
Call for Papers: Kongress lädt ELearning-Experten zur Kongressbeteiligung ein (08.11.11)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?