Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Sieben Sicherheitstipps für die Nutzung von Bitcoins

10.12.13 Während die virtuelle Währung Bitcoin zu Beginn des Jahres 13 US-Dollar kostete, steht sie derzeit bei einem Kurs von über 1.100 US-Dollar. Allerdings ruft die zunehmende Beliebtheit der Krypto-Währung auch Cyberkriminelle auf den Plan. Kaspersky Lab zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser hat Sicherheitstipps zusammengefasst.

Wie generell im elektronischen Zahlungsverkehr sind auch beim Umgang mit der elektronischen Währung Bitcoin Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Basierend auf den Beobachtungen krimineller Aktivitäten hat Kaspersky Lab die folgenden Sicherheitstipps zusammengestellt:

  • Auf vertrauenswürdige Dienstleister setzen: Bitcoins sollten ausschließlich über vertrauenswürdige Online-Services oder Bankdienstleister verwaltet werden. Auch bei der Nutzung sehr renommierter Online-Dienstleister für Bitcoin-Wallets sollte man bedenken, dass ähnliche Gefahren wie bei traditionellen Banken drohen.
  • Geeignete Bitcoin-Clients nutzen: Geeignete Bitcoin-Clients sind etwa die Open-Source-Produkte "Electrum" oder "Armory". Die Wallets werden hier mit sicheren Passwörtern geschützt, so dass wirklich nur der Bitcoin-Besitzer darauf zugreifen kann.
  • Offline lagern: Wallets sollten am besten offline gelagert werden. Größere Bitcoin-Summen sollten über einen Computer verwaltet werden, der nicht an das Internet angeschlossen ist.
  • Starke Passwörter verwenden: Generell sollten Passwörter für Bitcoin-Wallets so komplex wie möglich konstruiert sein. Ein sicheres Passwort besteht aus 16 Stellen, bildet keine einzelnen Wörter ab und integriert Sonderzeichen und Zahlen.
  • Geräte schützen: Alle Geräte, auf denen Wallets liegen, sollten mit geeigneter Antiviren-Software abgesichert und die jeweils neuesten Software-Updates durchgeführt werden - sowohl bei PCs als auch bei Macs und Android-Geräten.
  • Sicherheitskopien erstellen: Nutzer sollten Backups der verwendeten Wallets durchführen und diese an einem sicheren Ort und auf unterschiedlichen Medien aufbewahren. Bei Verlust, Gerätedefekt oder einem menschlichen Fehler kann so auf die gespeicherten Wallets zurückgegriffen werden. Wenn die Wallets verschlüsselt sind, kann zudem ein Wallet wiederhergestellt werden, wenn ein Smartphone oder Computer gestohlen wurde.

(Autor: Susan Rönisch)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 10.12.13:
Premium-Inhalt Messe- und Kongressranking: Welche Veranstaltungen Sie 2014 besuchen müssen (10.12.13)
Premium-Inhalt Auf diesen Branchenveranstaltungen sollten Sie nicht fehlen (10.12.13)
Premium-Inhalt Produkt-Watch: Virtuelles Interface wird Produkt (10.12.13)
iBusiness-Adventskalender: Soziale Leadgenerierung gewinnen (10.12.13)
Frauen, Werber, nackte Brüste: Shitstorm gegen Jung von Matt (10.12.13)
Alle machen Social Media? Laut statistischem Bundesamt ein frommer Wunsch. (10.12.13)
Deutsche und Schweizer Banken hinken bei Internet und Digitalisierung hinterher (10.12.13)
CRM-Studie: Unternehmen nutzen wenige Kundenservice-Kanäle (10.12.13)
Wegen Testing: Marc O'Polo verdoppelt die Conversion Rate nach Redesign (10.12.13)
Real Time Bidding kurbelt das Wachstum im Online Advertising kräftig an (10.12.13)
Datensicherheit im Web: Vertrauen schwindet weiter (10.12.13)
Mücke, Sturm & Company stockt Personal auf (10.12.13)
Sieben Sicherheitstipps für die Nutzung von Bitcoins (10.12.13)
Onlinehandel: Fünf Stolpersteine bei der SEPA-Umstellung (10.12.13)
Barrierefreiheit: Nexum realisiert Informationsportal für Fußballfans mit Behinderung (10.12.13)
Video-Advertising: Ebuzzing startet mit Double V erstes Format für "Shoppable Videos" (10.12.13)
Learntec 2014: Wie künftig im Netz Sprachen gelernt werden (10.12.13)
Hybris lanciert B2C Commerce Accelerator für den chinesischen Markt (10.12.13)
Shazam zählt 400 Millionen Nutzer (10.12.13)
Refined Labs stärkt Kundenbetreuung (10.12.13)
Ad Pepper Media verkauft Crystal Semantics (10.12.13)
BVDW rankt digitale Kreativleistungen (10.12.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?