Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Mode Commerce: Warum Digital Divas für Händler so interessant sind

19.03.13 Digital Divas sind Kunden, die sich sowohl für Mode als auch für digitale Technologien interessieren. Sie repräsentieren 22 Prozent der Modekäufer, wie eine Umfrage von Demandware zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen in Zusammenarbeit mit der University of Arizona zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zeigt. In den USA haben sie den größten Anteil in diesem Segment (27 Prozent), gefolgt von Deutschland (23 Prozent), Großbritannien (18 Prozent) und Frankreich (15 Prozent). Diese sehr engagierten Einkäufer umfassen in beinahe gleich großen Anteilen 53 Prozent Frauen und 47 Prozent Männer.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Kaufkraft ist eine Kombination aus direkten und beeinflussten Ausgaben
(chart: Demandware)
Auch wenn Digital Divas nur einen relativ kleinen Anteil der Modekäufer darstellen, entspricht ihre Kaufkraft 69 Prozent der Gesamtausgaben für Mode in Europa und in den USA. Die Kaufkraft ist eine Kombination aus den direkten Ausgaben (29 Prozent) und durch sie beeinflusste Ausgaben (40 Prozent).

Abgesehen von ihren eigenen direkten Ausgaben haben diese Marktkenner auch beträchtlichen Einfluss auf andere Ausgaben, da sie Informationen über ihre Einkäufe und Kauferlebnisse an Nicht-Divas weitergeben. Schätzungen zufolge haben Digital Divas durch ihre Empfehlungen an Nicht-Divas indirekten Einfluss auf weitere 43 Prozent der Ausgaben in Europa und 37 Prozent der Ausgaben in den USA. Die Wahrscheinlichkeit, dass Digital Divas in ihrer Rolle als Meinungsführer ihre Familie, Freunde und Kollegen beeinflussen, indem sie "Likes" und "Dislikes" mit ihnen teilen, ist fünfmal so hoch im Vergleich zu Nicht-Divas. Das macht sie zu einer extrem wertvollen Zielgruppe.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Multichannel-Erlebnis und Service sind bei Digital Divas viel ausgeprägter als bei den Nicht-Divas,
(chart: Demandware)

Digital Divas schätzen Service und Multichannel-Erlebnisse

Für 45 Prozent der Digital Divas ist ein kanalübergreifendes Shopping-Erlebnis ein wichtiger Faktor; im Vergleich dazu finden das nur 17 Prozent der Nicht-Divas wichtig. Digital Divas vermengen die physische und die virtuelle Welt intuitiv und erwarten von den Händlern, dass sie ein digitales Rückgrat bereitstellen, das individuelle, fragmentierte Momente in mehreren Kanälen unterstützt. Sie stellen häufig Nachforschungen an, bevor sie ein klassisches Ladengeschäft betreten. Das zeigt, wie wichtig es für Händler ist, ihre Läden digital zu präsentieren und ihre Mitarbeiter mit dem gleichen Wissen auszurüsten, das diese einflussreichen Kunden besitzen.

(Autor: Markus Howest)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Salesforce Commerce Cloud

Die Salesforce Commerce Cloud ermöglicht es Handelsunternehmen, einheitlich positive Kundenerfahrungen über alle Absatzkanäle hinweg hinweg zu optimieren – online, in sozialen Medien und im stationären Handel. Vom Einkauf über die Lieferung bis hin zum Kundenservice bietet die Commerce Cloud maßgeschneiderte Einkaufserlebnisse. Konsumenten identifizieren sich dadurch verstärkt mit Marken...

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 19.03.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?